3. Etappe führt durch Nordost-Frankreich

Virtual TdF: Heute sind die Sprinter am Zug

Foto zu dem Text "Virtual TdF: Heute sind die Sprinter am Zug"
Zieleinlauf der 2. Etappe der Virtual TdF | Foto: Screenshot Eurosport.

11.07.2020  |  (rsn) - Waren die Teilnehmer der Virtual Tour de France zum Auftakt am vergangenen Wochenende noch in der der virtuellen Insel-Welt von Watopia unterwegs, geht es am zweiten Wochenende auf der Online-Plattform Zwift durch eine eigens für die Tour erschaffene neue digitale Welt, die eine Landschaft in Frankreich darstellen soll.

Den Anfang macht am heutigen Samstag die 3. Etappe, die auf einer zweimal zu befahrenden Schleife zu je 24 Kilometern durch den französischen Nordosten führt und im Mittelteil einen Anstieg der 3. Kategorie aufweist. Dennoch darf mit einer Sprintankunft gerechnet werden.

Im Kampf um das Gelbe und das Grüne Trikot, die sich bei den Männern in den Reihen des südafrikanischen NTT-Teams befinden, werden im Ziel jeweils maximal 50 Punkte vergeben. Für das Bergtrikot, derzeit im Besitz der Israel Start-Up Nation, gibt es sechs Punkte, in der Nachwuchswertung, die ebenfalls NTT anführt, sind zehn Zähler zu erobern. Bei den Frauen führt Tibco-Silicon Valley Bank sowohl die Gesamt- als auch die Punktewertung an. Drops Cycling will heute das Gepunktete Bergtrikot verteidigen, das deutsche Canyon-SRAM-Team das Weiße Nachwuchstrikot.

Im Frauenrennen starten um 14.47 Uhr 64 Fahrerinnen aus 16 Teams, unter anderem die beiden Zeitfahrweltmeisterinnen Chloé Dygert und Ellen van Dijk (Trek - Segafredo), die Ex-Weltmeisterinnen Amalie Dideriksen (Boels - Dolmans) und Marta Bastianelli (Ale BTC Ljubljana) sowie die Weltranglistenerste Lorena Wiebes (Sunweb).. Mit dabei sind auch die Deutschen Tanja Erath und Christa Riffel (beide Canyon - SRAM), Kathrin Hammes, Lin Teutenberg (Ceratizit - WNT) und Trixi Worrack (Trek - Segafredo).

Bei den Männern wird die Liste von Sprintern wie Edvald Boasson Hagen (NTT), Michael Matthews (Sunweb), Elia Viviani (Cofidis) Jakub Mareczko (CCC), Rudy Barbier (Israel Start - Up Nation), Nacer Bouhanni (Arkéa - Samsic), Matteo Moschetti (Trek - Segafredo) oder Tim Merlier (Alpecin - Fenix) dominiert. Gemeldet hat aber auch Tour-de-France-Sieger Egan Bernal (Ineos).

Aussichtsreiche deutsche Starter sind Rüdiger Selig und Michael Schwarzmann (beide Bora - hansgrohe), dazu kommen Christian Knees (Ineos), Jonas Rutsch (EF), Alexander Krieger (Alpecin - Fenix) und Marco Mathis (Cofidis). Das Feld der männlichen Profis besteht aus 23 Teams zu je vier Fahrern.

Eurosport 1 überträgt beide Rennen ab 15 live und in voller Länge.

Die Startliste der Frauen:
Die Startliste der Männer:

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Critérium du Dauphiné (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour Bitwa Warszawska (2.2, POL)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • Tour of Taiyuan (2.2, CHN)