Carapaz als Titelverteidiger zum Giro

Bernal und Thomas sollen Ineos bei der Tour anführen

Foto zu dem Text "Bernal und Thomas sollen Ineos bei der Tour anführen"
Seite an Seite kamen Egan Bernal (li.) und Geraint Thomas (beide Ineos) ins Ziel der 20. Tour-Etappe. | Foto: Cor Vos

17.01.2020  |  (rsn) – Geraint Thomas und Egan Bernal werden als Doppelspitze bei der Tour de France das Team Ineos anführen, Neuzugang Richard Carapaz nimmt beim Giro d’Italia die Titelverteidigung in Angriff. Das kündigte Team-Manager Dave Brailsford in einem Video-Interview auf der Homepage des britischen Rennstalls an.

Allerdings schreibt der Waliser auch den viermaligen Tour-Sieger Chris Froome nicht ab, der nach seinem verheerenden Unfall beim letztjährigen Critérium du Dauphiné um die Rückkehr in die Weltspitze kämpft, um im Sommer bei der Tour sein fünftes Gelbes Trikot zu erobern.

“Man legt zu dieser Jahreszeit die Pläne fest, aber man weiß immer, dass sich im Sport etwas ändern kann“, sagte Brailsford und fügte an: “Natürlich kommt Chris zurück und will nach dem fünften Sieg greifen. Er arbeitet sehr, sehr hart daran, wieder das dafür erforderliche Niveau zu erreichen.“

Allerdings geht der 55-Jährige zum jetzigen Zeitpunkt davon aus, "dass Richard (Carapaz, d. Red.) am Giro teilnehmen und versuchen wird, seinen Titel dort zu behalten. Dann müssen sich Geraint und Egan der Herausforderung stellen und sich auf die Tour fokussieren."

Im vergangenen Jahr sicherte sich der 22-jährige Bernal als erster Kolumbianer und bisher jüngster Fahrer den Gesamtsieg bei der Frankreich-Rundfahrt mit 1:11 Minuten Vorsprung auf Titelverteidiger Thomas. Beide werden nun auch bei der 107. Tour de France das Team Ineos anführen - dazu kommt der 34-jährige Froome, der noch viel Arbeit vor sich hat, um wieder sein früheres Niveau zu erreichen. Angesichts der möglicherweise drei Optionen im Kampf um das Gelbe Trikot fügte Brailsford an: "Wir sind in einer guten Position."

Beim Giro setzt Ineos nicht nur auf Vorjahressieger Carapaz, sondern auch auf Rohan Dennis, den zweiten prominenten Neuzugang. Der Australier wird sich vor allem auf die drei Zeitfahren fokussieren und im Sommer bei den Olympischen Spielen in Rio in seiner Spezialdisziplin um Gold kämpfen.

Die jungen, aufstrebenden Talente wie Tao Geoghegan Hart, Jhonathan Narvaez, Pavel Sivakov oder Ivan Sosa sollen weiter behutsam aufgebaut werden und ihre Bewährungschancen in den GrandTour-Aufgeboten erhalten. "Wir werden versuchen, einige davon in das Tour-Team und andere in den Giro-Kader zu integrieren, damit sie Erfahrungen sammeln", kündigte Brailsford an.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine