Gemeinderat muss noch zustimmen

Findet die Straßen-DM 2023 in Leimen statt?

Von Christoph Adamietz

Foto zu dem Text "Findet die Straßen-DM 2023 in Leimen statt?"
So könnte das Profil der Straßen-DM 2023 aussehen | Foto: Screenshot Google Maps

12.09.2019  |  (rsn) – In den letzten vergangenen Jahren konnte der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) mit Einhausen und dem Sachsenring erst auf den allerletzten Drücker Ausrichter für die Straßenmeisterschaften präsentieren. Um ähnliche Szenarien zu vermeiden, will der Verband für künftige Austragungen frühzeitig aktiv werden -  und scheint für das Jahr 2023 schon fündig geworden zu sein.

Wie die Rhein-Neckar-Zeitung am Donnerstag meldete, sollen die nationalen Titelkämpfe in vier Jahren in Leimen, der Heimat von Bors Becker, stattfinden. In der Stadt vor den Toren Heidelbergs ist Ex-Profi Günter Haritz, der 1972 Olympiasieger in der Mannschaftsverfolgung auf der Bahn wurde, als "Strippenzieher" aktiv.

Der 70-Jährige habe bereits Kontakte mit dem BDR geknüpft und auch im Leimener Rathaus sei er beim dortigen Oberbürgermeister “auf offene Ohren gestoßen“, wird Haritz in der Rhein-Neckar-Zeitung zitiert. So habe es bereits ein Treffen mit dem OB und Udo Sprenger (BDR) gegeben.

Dabei sei es auch schon um eine mögliche Strecke gegangen. Vorgesehen sei ein Rennen auf einem etwa 15 Kilometer langen Rundkurs. Der Parcours würde demnach von Leimen aus über Gauangelloch, Ochsenbach, Maisbach und Nußloch zurück in den Start- und Zielort führen. Sollte man sich auf diese Strecke einigen, können sich Kletterspezialisten bereits die Hände reiben.

Radsport-news.com ist die mögliche Strecke bereits abgefahren und hat dabei festgestellt, dass es nur zwischen Nußloch und Leimen ein etwa drei Kilometer langes Flachstück gibt. Es gibt dagegen einen längeren Anstieg zu Beginn, gefolgt von drei kürzere, aber zum Teil recht steilen Steigungen. Am Ende kämen bei einem 200 Kilometer langen Rennen wohl über 4000 Höhenmeter zusammen..

Als flachere Alternative vorstellbar wäre aber auch eine Runde über Walldorf, wo das Softwareunternehmen SAP seinen Sitz hat, und Sandhausen, bekannt durch den ansässigen Fußballzweitligisten. Diese Route wäre auch für das Zeitfahren geeignet.

Noch aber ist nichts entschieden. Sprenger betonte zwar, dass die Meisterschaften 2023 für Leimen reserviert seien. Aber laut der RNZ müsse erst noch der Gemeinderat zustimmen und dieser habe sich noch nicht mit diesem Thema befasst. Im Fall einer positiven Entscheidung müsste sich die Stadt Leimen beim BDR-Präsidium einen offiziellen Antrag stellen, dem das Präsidium “dann zustimmen würde“, so Sprenger. “Für Leimen wäre das eine Riesensache“, betonte Haritz gegenüber der Lokalzeitung abschließend.

 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine