Mit CCC zur Vuelta a Espana

GrandTour-Debütant Koch erhält in den Sprints freie Fahrt

Foto zu dem Text "GrandTour-Debütant Koch erhält in den Sprints freie Fahrt"
Jonas Koch bleibt weitere zwei Jahre bei CCC | Foto: Eisenbauer

19.08.2019  |  (rsn) - Nach einer starken ersten Saisonhälfte wurde Jonas Koch von seinem CCC-Team nicht nur mit einer Vertragsverlängerung bis 2021 belohnt, sondern nun auch für die am Samstag beginnende 74. Vuelta a Espana nominiert. Bei seinem GrandTour-Debüt wird der 26-jährige Deutsche in den wenigen Sprintankünften freie Fahrt erhalten und sich dabei die Kapitänsrolle mit dem Polen Szymon Sajnok teilen.

“Ich freue mich sehr auf das Rennen“, wurde Koch am Montag in einer Pressemitteilung zitiert. Der Neuzugang wusste bisher mit zahlreichen soliden Vorstellungen zu überzeugen, wurde zum Auftakt des Critérium du Dauphiné und beim Eintagesrennen Halle Ingooigem jeweils Siebter und sicherte sich im Juli bei der Österreich Rundfahrt mit drei Podiumsplätzen das Trikot des besten Sprinters. Danach folgten noch Einsätze beim PrudentialRide in London (14.) und im EM-Straßenrennen von Alkmaar.

“Das Höhentrainingslager in Livigno war sehr wichtig, weil ich Hunderte von Kilometern in den Bergen runterspulen konnte. Ich hatte auch einige gute Trainingswochen zu Hause, daher sollte meine Form optimal sein“, so Koch zu seiner Vorbereitung. Als sein wichtigstes Ziel bezeichnete er, die drei Wochen gut und durchzustehen.

“Es ist meine erste Grand Tour, und natürlich will ich das Rennen beenden. Ich will auch auf dafür geeigneten Etappen in die Fluchtgruppen gehen. Und im Sprint bin ich bereit, das Team zu unterstützen oder auch selbst ein Ergebnis anzustreben“, fügte er an.

CCC wird bei der Spanien-Rundfahrt einen Etappensieg anpeilen, im Gesamtklassement hat das Team dagegen wie schon beim Giro und der Tour keine Ambitionen. Der Spanier Victor de la Parte hofft beim Heimspiel vor allem auf starke Auftritte im Hochgebirge, der Neuseeländer Patrick Bevin und der US-Amerikaner Will Barta werfen vor allem einen Blick auf die Zeitfahren, während der Belgier Nathan Van Hooydonck und der Pole Pawel Bernas, wie Koch, Sajnok und Barta GrandTour-Debütanten, auf erfolgreiche Ausreißaktionen spekulieren. Der erfahrene Ventoso wird als Road Captain das achtköpfige Aufgebot anführen.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Grand Prix Chantal Biya (2.2, CMR)
  • Giro della Toscana - Memorial (2.1, ITA)
  • Olympia´s Tour (2.2U, NED)