Ergebnismeldung 71. Critérium du Dauphiné

Bennett lässt auf 3. Etappe den Konkurrenten keine Chance

Foto zu dem Text "Bennett lässt auf 3. Etappe den Konkurrenten keine Chance"
Sam Bennett (Bora - hansgrohe) feiert seinen Etappensieg beim Critérium du Dauphiné. | Foto: Cor Vos

11.06.2019  |  (rsn) - Sam Bennett (Bora- hansgrohe) hat auf der 3. Etappe des 71. Critérium du Dauphiné alle seine Konkurrenten deutlich hinter sich gelassen. Der 28 Jahre alte Ire entschied über 177 Kilometer von Le Puy-en-Velay nach Riom den Massensprint nach perfekter Vorbereitung seines Helfers Shane Archbold mit großem Abstand für sich und sicherte seiner Mannschaft den bereits 25. Saisonsieg.

Tageszweiter wurde der Belgier Wout Van Aert (Jumbo - Visma) vor dem Italiener Davide Ballerini (Astana) und dem Franzosen Clement Venturini (AG2R), dem Belgier Edward Theuns (Trek - Segafredo) sowie dem norwegischen Auftaktsieger Edvald Boasson Hagen (Dimension Data). Bester Deutscher war Jonas Koch (CCC) auf Rang 14, eine Position dahinter landete André Greipel (Arkéa - Samsic).

Keine Änderungen gab es an der Spitze der Gesamtwertung. Der Belgier Dylan Teuns (Bahrain - Merida) verteidigte sein Gelbes Trikot und liegt weiter drei Sekunden vor dem Franzosen Guillaume Martin (Wanty -Gobert). Alexej Lutsenko (Astana) tauschte mit seinem Teamkollegen Jakob Fuglsang die Plätze und ist neuer Gesamtdritter.

Van Aert verteidigte nicht nur sein Weißes Trikot des besten Nachwuchsfahrers, sondern übernahm auch die Führung in der Punktewertung. Casper Pedersen (Sunweb) bleibt an der Spitze der Bergwertung.

Tageswertung:
1. Sam Bennett (Bora- hansgrohe)
2. Wout Van Aert /Jumbo - Visma) s.t.
3. Davide Ballerini (Astana)
4. Clement Venturini (AG2R La Mondiale)
5. Edward Theuns (Trek - Segafredo)
6. Edvald Boasson Hagen (Dimension Data)
7. Alvaro Hodeg (Deceuninck - Quick-Step)
8. Jens Debusschere (Katusha - Alpecin)
9. Luka Mezgec (Mitchelton - Scott)
10 Bjorg Lambrecht (Lotto Soudal)

Gesamtwertung:
1. Dylan Teuns (Bahrain - Merida)
2. Guillaume Martin (Wanty -Gobert) +0:03
3. Alexej Lutsenko (Astana) +0:20
4. Jakob Fuglsang (Astana) +0:20
5. Nairo Quintana (Movistar) +0:24
6. Michael Woods (EF Education First) s.t.
7. Wout Poels (Ineos)
8. Chris Froome (Ineos)
9. Thibaut Pinot (Groupama - FDJ)
10. Adam Yates (Mitchelton - Scott)

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Internationale Wielertrofee (1.2, BEL)
  • 72 ° Halle Ingooigem (1.1, BEL)