Ackermann-Konkurrent muss den Giro verlassen

Gaviria: “Ich konnte kaum auf die Pedale treten“

Foto zu dem Text "Gaviria: “Ich konnte kaum auf die Pedale treten“"
Fernando Gaviria (UAE Team Emirates) musste den Giro auf der 7. Etappe verlassen. | Foto: Cor Vos

17.05.2019  |  (rsn) - Nach Tom Dumoulin (Sunweb) hat mit Fernando Gaviria (UAE Team Emirates) ein weiterer großer Name den 102. Giro d’Italia verlassen. Der 24-jährige Kolumbianer stieg am Freitag noch in der Anfangsphase der 7. Etappe wegen starken Knieschmerzen vom Rad.

"Ich hatte heute vom Start weg Probleme, mein linkes Knie hat schon seit einigen Tagen wehgetan. Ich habe versucht, durchzuhalten, aber ich konnte kaum auf die Pedale treten", sagte Gaviria in einer Pressemitteilung seines Teams am Abend und kündigte an: "Ich werde mich jetzt ausruhen, mich um die Knieschmerzen kümmern und zurückkommen und mich auf die nächsten großen Ziele vorbereiten."

Gaviria, der 2017 vier Etappen und das Trikot des besten Sprinters der Italien-Rundfahrt gewonnen hatte, kam bei der 102. Auflage auf einen Tageserfolg, der ihm aber erst nach der Zurückstufung von Elia Viviani (Deceuninck - Quick-Step) zuerkannt worden war. In der Punktewertung hatte er zum Zeitpunkt seines Ausstiegs Rang zwei hinter dem souveränen Pascal Ackermann (Bora - hansgrohe) belegt.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)