De Bie kann Intensivstation verlassen

Dumoulin: “Dieses Jahr nicht viel Glück beim Giro“

17.05.2019  |  (rsn) - Nach seinem vorgestrigen Ausstieg beim Giro d’Italia hat sich Tom Dumoulin aus seinem Zuhause in Maastricht gemeldet. Zu einem Bild von sich, das ihn mit bandagiertem linken Bein auf der Couch liegend zeigt, twitterte der Niederländer: “Zurück daheim, Füße hoch! Ich wünsche Rob nach gestern baldige Genesung. Wir haben dieses Jahr nicht viel Glück mit Team Sunweb, aber es war schön, Sam Oomen gestern vorne zu sehen!“. Damit spielte Dumoulin auf den am Donnerstag verletzt ausgeschiedenen Australier Power und auf seinen Landsmann Oomen an, der als einer der Ausreißer der 6. Etappe sich vom 70. auf den zehnten Platz der Gesamtwertung verbesserte.

+++

Sean De Bie (Roompot - Charles) hat nach seinem schweren Trainingssturz vor vier Tagen zumindest die Intensivstation wieder verlassen können. Der Belgier war am Montag im Trainingslager in der Nähe von Brescia mit einem Auto kollidiert und zog sich dabei einen Brustbeinbruch, sechs Rippenbrüche sowie Verletzungen an Lunge und Milz zu.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • GP Stad Zottegem (1.1, BEL)
  • Grand Prix des Marbriers (1.2, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)