BMC-Kapitän übernimmt im Zeitfahren Gelb

Van Garderen siegt in Kalifornien für seine Töchter

Von Eric Gutglück aus Morgan Hill

Foto zu dem Text "Van Garderen siegt in Kalifornien für seine Töchter"
Tejay van Garderen (BMC) trägt nach seinem Zeitfahrsieg das Gelbe Trikot der Kalifornien-Rundfahrt. | Foto: Cor Vos

17.05.2018  |  (rsn) - Tejay van Garderen (BMC) stand unter besonderem Druck: Noch auf der Pressekonferenz vor Beginn der 13. Kalifornien-Rundfahrt hatte der 29-Jährige erklärt, dass seine beiden Töchter ihn gedrängt hätten, doch bitte mal wieder auf das Podium der Rundfahrt zu fahren und sie mit zur Siegerehrung zu nehmen.

Der Papa nahm sich auf der 4. Etappe im 34,7 Kilometer langen Zeitfahren von Morgan Hill den Wunsch zu Herzen. Zunächst verdrängte er in einer Fahrzeit von 40:47 Minuten seinen Teamkollegen Patrick Bevin um sieben Sekunden vom heißen Stuhl des Tagesschnellsten, anschließend nahm van Garderen seine Töchter mit zur Siegerehrung auf die Bühne.

Mit 32 Sekunden Rückstand fuhr Tao Geoghegan Hart (Sky) auf den dritten Rang. Der bislang Gesamtführende Egan Bernal (Sky) handelte sich als 18. 1:23 Minuten Rückstand auf den Tagessieger ein und musste sein Gelbes Trikot an Van Garderen abgeben. Nils Politt (Katusha-Alpecin) wurde mit 59 Sekunden Rückstand Elfter.

"Es fühlt sich unglaublich an. Vor fünf Jahren habe ich hier die Gesamtwertung geholt, das war mein Durchbruch als Rundfahrer. Ich bin motivierter als jeder andere, Gelb zu verteidigen“, ließ der BMC-Kapitän durchblicken, dass er seinen zweiten Gesamtsieg in Kalifornien holen will. "Ich habe das stärkste Team hier. Bernal wird mich sicher angreifen, aber immerhin liegt er außerhalb der Bonussekunden. Ich muss also versuchen, sein Hinterrad zu halten“, blickte der 29-Jährige schon auf die Königsetappe am sechsten Tag zum Lake Tahoe voraus.

Als Gesamtachter war van Garderen auf den Kurs gegangen und hatte die Zeit seines Teamkollegen Bevin unterboten. "Erster und Zweiter ist ein tolles Resultat. Wir werden alles geben, um Tejay zum Gesamtsieg zu bringen“, so der Zweitplatzierte. Auch Geoghegan Hart zeigte sich überrascht: "Für mich war es das erste längere Zeitfahren meiner Karriere. Das Training der letzten Wochen auf der Zeitfahrmaschine hat sich anscheinend ausgezahlt.“

In der Gesamtwertung nimmt van Garderen 23 Sekunden an Vorsprung auf Bernal mit auf die letzten drei Etappen. Dritter ist nach einer starken Zeitfahrleistung der Kolumbianer Daniel Martinez (EF-Drapac/+0:37) vor Geoghegan Hart (+0:52).

 

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • 75th Tour of Albania (2.2, ALB)
  • An Post Rás (2.2, IRL)
  • Tour des Fjords (2.HC, NOR)
  • Baloise Belgium Tour (2.HC, BEL)
  • Tour of Japan (2.1, JPN)