Kolumbianer steht vor Kalifornien-Gesamtsieg

Bernal vollendet am Lake Tahoe die Sky-Arbeit

Von Eric Gutglück aus South Lake Tahoe

Foto zu dem Text "Bernal vollendet am Lake Tahoe die Sky-Arbeit"
Egan Bernal (Sky) hat die 6. Etappe der Kalifornien-Rundfahrt gewonnen. | Foto: Cor Vos

19.05.2018  |  (rsn) – Am Ende war es ein Sieg mit Ansage: Egan Bernal (Sky) sicherte sich nach seinem Triumph an der Gibraltar Road auch die zweite Bergetappe der 13. Kalifornien-Rundfahrt von Folsom nach South Lake Tahoe über 196,5 Kilometer. Der Kolumbianer gewann den sechsten Abschnitt mit über 5000 Höhenmetern als Solist mit 1:28 Minuten Vorsprung vor Adam Yates (Mitchelton-Scott) und 1:30 Minuten vor seinem Teamkollegen Tao Geoghegan Hart.

Der bisherige Gesamtführende Tejay van Garderen (BMC) erreichte das Ziel mit 1:38 Minuten Rückstand und verlor sein Gelbes Trikot an Bernal. "Mein Team hat unglaublich gearbeitet. Am letzten längeren Anstieg zum Daggett Summit musste ich es einfach mit einer Attacke versuchen. Tao hat sich wie die ganze Woche schon voll in meinen Dienst gestellt und mir sehr geholfen“, so Bernal auf der Pressekonferenz.

Zuvor hatte sein gesamtes Team vor allem die zweite Etappenhälfte bestimmt und das Feld in den 12,7 Kilometer langen und durchschnittlich 6,1 Prozent steilen Anstieg der 1. Kategorie hineingeführt.

Dort war es zunächst Geoghegan Hart, der etwa 15 Kilometer vor dem Ziel einen Angriff wagte. Bernal sprang an das Hinterrad seines Helfers, doch der kurzzeitig abgehängte van Garderen kämpfte sich nochmals an das Sky-Duo heran. Just im Moment des Zusammenschlusses setzte Bernal die zweite, entscheidende Attacke und ließ seine beiden Begleiter rund vier Kilometer vor dem Gipfel stehen.

Oben angekommen nahm der 21-Jährige eine gute Minute an Vorsprung mit in die Abfahrt, den er trotz der Zusammenarbeit von van Garderen, Yates oder Rafal Majka (Bora-hansgrohe) weiter ausbaute und so seinen zweiten Etappensieg bejubeln durfte.

Bereits nach 25 Kilometern hatte sich nach einer umkämpften Anfangsphase eine neunköpfige Gruppe aus Sean Bennett (Hagens Berman Axeon), Gregory Rast, Toms Skujins (beide Trek-Segafredo), Sergej Tvetcov (United Healthcare), Floris de Tier (LottoNL-Jumbo), Tom-Jelte Slagter (Dimension Data), Lawson Cradock (EF-Drapac), Evan Huffman (Rally Cycling) und dem amtierenden U23-Weltmeister Benoit Cosnefroy (AG2R-La Mondiale) abgesetzt.

Die Spitze fuhr bis zu fünf Minuten vor dem Feld, ehe Sky das Tempo gegen Rennmitte übernahm und die Ausreißer pünktlich zu Beginn der schwersten Steigung des Tages zurückholte. Immerhin sicherte sich Skujins genügend Punkte, um die Führung in der Bergwertung zu übernehmen, die ihm auf der Schlussetappe nicht mehr zu nehmen ist. Ein weiterer Angriff von Lachlan Morton (Dimension Data) verpuffte unter dem Druck von Sky, die das Tempo sukzessive anzogen und so die Attacke von Bernal vorbereiteten.

In der Gesamtwertung nimmt Bernal 1:25 Minuten auf van Garderen mit auf die Schlussetappe. Daniel Martinez (EF-Drapac) folgt als Dritter (+2:14) vor Yates (+2:16), Geoghegan Hart (+2:28) und Majka (+3:01). Der Schweizer Mathias Frank (AG2R) rangiert mit 4:01 Minuten Rückstand auf Gesamtrang zehn. Bernal wird also aller Voraussicht nach in Sacramento seinen ersten WorldTour-Rundfahrtsieg feiern dürfen.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine