Schmitts Tour of Taiwan Tagebuch/ 6. Etappe

Der Angriff aufs Gelbe Trikot blieb erfolglos

Von Alex Schmitt

Foto zu dem Text "Der Angriff aufs Gelbe Trikot blieb erfolglos"
Alex Schmitt (Nutrixxion Abus) | Foto: ROTH

15.03.2012  |  Hallo liebe Leser,

tja, ich würde euch ja gerne berichten, dass unser Angriff aufs Gelbe Trikot heute erfolgreich war, aber leider hat es am Ende nicht ganz gereicht.

Unsere Taktik für heute war klar: Nach einer vorwiegend flachen Etappe wartete am Ende ein knapp sieben Kilometer langer Schlussanstieg auf uns. Hier wollte Dirk nochmals voll attackieren, um die sechs Sekunden Rückstand auf das Gelbe Trikot aufzuholen und beinahe wäre unser Plan auch aufgegangen.

Bis zum Schlussanstieg wurde das Rennen von den führenden Teams kontrolliert, das heißt die Australier und wir teilten uns die Führungsarbeit mit der Mannschaft des Zweitplatzierten aus Hong-Kong. A

ls es in den letzten Berg ging, hieß es dann alles oder nichts. Gemeinsam mit drei australischen Fahrern fuhr ich hinein und gab alles was ich hatte. Bis 4,5 Kilometer vor dem Ziel fuhr ich Vollgas, bevor ich ausscherte und an Tom Vermeer übergab, der nochmal zwei Kilometer aufs Gaspedal drückte.

Während ich im kleinsten Gang versuchte, halbwegs locker ins Ziel zu kommen, setzte Dirk ca. zwei Kilometer vor dem Ziel zur finalen Attacke an. Wie schon die Tage zuvor konnten auf den letzten Metern noch einige Fahrer an ihm vorbeifahren, sodass er als Fünfter die Ziellinie überquerte. Obwohl die Spitzengruppe in die Länge gezogen war, wurde den ersten Fahrern dieselbe Zeit angerechnet. Das heißt in der Gesamtwertung bleibt alles beim Alten und Dirk liegt mit sechs Sekunden Rückstand auf Platz drei.

Schade, dass es heute nicht geklappt hat, aber wir haben uns nichts vorzuwerfen. Wir haben alle unser Bestes gegeben und am Ende hat es halt nicht ganz gereicht. So ist das nun mal im Radsport! Morgen bietet sich für uns die letzte Gelegenheit auf eine Attacke. Die Etappe soll jedoch eher flach sein, von daher bleibt abzuwarten, was wir für Möglichkeiten haben.

Mittlerweile sind wir im Süden Taiwans in der Stadt Kaohsiung angekommen. Meiner Meinung nach hätte die Rundfahrt ruhig nur im Süden stattfinden können. Hier ist es schön sonnig und fast zehn Grad wärmer als im verregneten Taipeh. Heute haben wir uns den ersten ordentlichen Sonnenbrand der Saison geholt und an unserer Rennfahrerbräune gearbeitet.

Auf den ersten Blick scheint Kaohsiung eine ganz nette Stadt zu sein, mit einem großen Hafen und direkt am größten Fluss Taiwans gelegen. Vielleicht haben wir am Samstag nach der Rundfahrt noch ein wenig Zeit, uns die Stadt etwas näher anzuschauen und den freien Tag zu genießen, bevor wir uns auf die Rückreise nach Deutschland machen.

Allmählich freue ich mich auch wieder auf meine Familie und Freunde, auf bekanntes Essen und mein eigenes Bett...

Bis morgen

Euer Alex

Alex Schmitt bestreitet bei der am Samstag beginnenden Tour of Taiwan (Kat. 2.1) seine erste Rundfahrt für seinen neuen Arbeitgeber Nutrixxion-Arbus. Der 21-Jährige wird dabei auf Radsport News Tagebuch führen und dabei von seinen Erlebnissen auf und neben der Strecke
berichten.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine