Wechselt der Italiener vorzeitig?

Colbrelli: „Sky wäre eine große Chance“

Foto zu dem Text "Colbrelli: „Sky wäre eine große Chance“"
Sonny Colbrelli (Bardiani-CSF) wird mit dem Team Sky in Verbindung gebracht. | Foto: Cor Vos

10.10.2014  |  (rsn) - Sonny Colbrelli (Bardiani-CSF) hat spätestens mit seinen beeindruckenden Auftritten im Frühherbst auch die großen Teams auf sich aufmerksam gemacht. Der 24-jährige Italiener gewann binnen drei Wochen drei Eintagesrennen in seiner Heimat, zuletzt am Donnerstag die Coppa Sabatini, und war im WM-Straßenrennen von Ponferrada auf Rang 13 immerhin bester Fahrer des italienischen Aufgebots.

Immer lauter werden nun die Gerüchte, wonach das Team Sky Interesse an einer Verpflichtung Colbrellis hat. Von der Gazzetta dello Sport danach befragt, äußerte sich der sprintstarke Eintagesspezialist diplomatisch, verhehlte aber nicht seine Bereitschaft zu einem vorzeitigen Wechsel.

Er fühle sich geschmeichelt, mit dem britischen Rennstall in Verbindung gebracht zu werden, wolle sich aber zunächst auf die noch anstehenden Aufgaben konzentrieren, so Colbrelli und verwies auf seine noch geplanten Einsätze am Samstag bei der Giro dell’Emilia und einen Tag darauf bei der Trofeo Beghelli.

„Und für uns geht es ja noch um den Gewinn der Coppa Italia (der nationalen Rennserie). Danach erst denken wir über einen möglichen Transfer nach “, bestätigte Colbrelli dann aber doch, dass es ihn durchaus auf die Insel zieht - und dass trotz eines noch bis Ende 2015 gültigen Vertrags mit dem italienischen Zweitdivisionär, für den er seit 2011 fährt.

Deshalb sei eine „gütliche Vereinbarung mit der Reverberi-Familie“ (denen das Team gehört) erforderlich. Ob die zustande kommen könnte, ließ er offen. „Bardiani hat mir viel gegeben und ich habe Bardiani viel gegeben. Aber Sky wäre eine große Chance“, betonte Colbrelli.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • World Championships - ITT (WC, SUI)