Freiburger wechselt zum dänischen Zweitdivisionär

Wegmann will´s bei Cult Energy noch mal wissen

Foto zu dem Text "Wegmann will´s bei Cult Energy noch mal wissen"
Fabian Wegmann (Garmin-Sharp) hat sein Comeback fest im Visier. | Foto: Cor Vos

08.10.2014  |  (rsn) – Nach Linus Gerdemann hat das Cult Energy Team einen weiteren prominenten deutschen Fahrer verpflichtet. Der dänische Rennstall, der im kommenden Jahr mit einer Professional Continental-Lizenz ausgestattet sein wird, meldete am Mittwoch die Verpflichtung des dreimaligen Deutschen Meisters Fabian Wegmann.

Der 34 Jahre alte Freiburger bestätigte auf seiner Website den Wechsel von Garmin-Sharp zu dem von Manager Christian Weyland geleiteten Team, bei dem er einen Zweijahresvertrag unterschrieben hat. „Ich denke, mit dem Team Cult Energy Pro Cycling kann ich mich wieder besser auf die Ardennenklassiker und andere mir liegenden Rennen vorbereiten“, schrieb Wegmann, der in seiner Zeit bei Garmin-Sharp meist nicht über die Rolle des Helfers hinaus kam.

Doch der Klassikerspezialist, der nach einem schweren Sturz beim diesjährigen Giro d’Italia monatelang ausgefallen war, erklärte auch, dass nicht nur rein sportliche Gründe den Ausschlag gaben. „Darüber hinaus bietet mir Cult Energy Pro Cycling gute Perspektiven für die Zeit nach dem aktiven Radsport“, so Wegmann, der „aus gesundheitlichen Gründen“ nicht wie geplant an der Peking-Rundfahrt wird teilnehmen können, die seine Abschiedsvorstellung beim US-Rennstall von Jonathan Vaughters hätte sein sollen.

„Somit war für mich Mailand-Turin das letzte Rennen im Trikot von Garmin – Sharp. Daher möchte ich mich auch an dieser Stelle bei allen im Team, wie Staff, Fahrerkollegen und Teamleitung, für drei schöne Jahre im Radsport bedanken“, schrieb der gebürtige Münsteraner, der neben Gerdemann und Christian Mager der dritte deutsche Neuzugang bei Cult Energy ist.

Mit Wegmann peilt die Teamleitung im kommenden Jahr auch Wildcards zu großen Klassikern an. „Wir hoffen, am Amstel Gold Race teilnehmen zu können und unser Ziel ist es, mit Fabian Spitzenplatzierungen bei solchen Rennen einfahren zu können“, sagte Sportdirektor Michael Skelde. „Es ist fantastisch, eine Kapazität wie Fabian im Aufgebot zu haben, der die Erfahrung einer langen und beeindruckenden hat und der hungrig auf weitere Siege ist.“

Cult Energy ist Fabian Wegmanns fünfte Station als Profi. Seine Karriere begann er 2002 beim damaligen Team Gerolsteiner, ehe er nach der Auflösung des Rennstalls zur Saison 2009 zu Milram wechselte. Nach einem einjährigen Gastspiel beim luxemburgischen Leopard-Rennstall folgte ab 2012 das Engagement bei Garmin-Sharp.

Zu seinen größten Erfolgen neben den drei nationalen Titeln auf der Straße zählen je zwei Siege bei Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt (2009, 2010) und dem GP Induarin (2006,2008), ein dritter Platz bei der Lombardei-Rundfahrt 2006 und der Gewinn des Bergtrikots beim Giro d’Italia 2004.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • World Championships - ITT (WC, SUI)