Contador führt vor Cancellara

Degenkolb rückt auf Rang sechs der Weltrangliste vor

Foto zu dem Text "Degenkolb rückt auf Rang sechs der Weltrangliste vor"
John Degenkolb (Giant-Shimano) freut sich über seinen zweiten Platz bei Paris-Roubaix. | Foto: Cor Vos

14.04.2014  |  (rsn) – Mit seinem zweiten Platz bei Paris-Roubaix hat sich John Degenkolb (Giant-Shimano) auf Rang sechs der UCI-Weltrangliste hoch gearbeitet. Damit ist der 25-jährige Frankfurt auch bestplatzierter deutscher Fahrer.

Spitzenreiter bleibt der Spanier Alberto Contador (Tinkoff-Saxo), der mit seinem Gesamtsieg bei der Baskenland-Rundfahrt sein Konto auf 308 Zähler erhöhte. Mit 260 Punkten folgt der Schweizer Fabian Cancellara (Trek) auf Rang zwei vor Paris-Roubaix-Gewinner Niki Terpstra (Omega Pharma-Quick Step/200). Der Niederländer machte ebenso wie Degenkolb zehn Plätze gut. Punktgleich mit Terpstra belegt der Belgier Sep Vanmarcke (Belkin) den fünften Platz.

Zweitbester Deutscher ist André Greipel (Lotto Belisol/18) auf Position 49, Zeitfahrweltmeister Tony Martin (Omega Pharma-Quick Step) kommt mit 13 Zählern auf Rang 54.

Omega Pharma-Quick Step führt mit 543 Punkten deutlich die Teamwertung vor Katusha (382) aus Russland und der französischen Ag2R-Equipe (380) an. Cancellaras Team Trek belegt mit 349 Punkten Rang fünf hinter Contadors Tinkoff-Saxo-Mannschaft (379). Degenkolb und Giant-Shimano (207) sind nun Zehnter.

In der Nationenwertung gab es auf den ersten vier Plätzen keine Veränderungen. Spanien (605) führt weiter vor Belgien (454), Frankreich (381) und Australien (366). Die Schweiz (260) verlor einen Platz und ist nun Achter, gefolgt von Deutschland (214), das vier Plätze gut machte. Luxemburg rangiert unverändert mit vier Zählern auf dem 23. und letzten Platz. Österreich ist noch ohne Punkte.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)