Mit Platz zwei beim E3 Prijs und dem Sieg bei Gent-Wevelgem

Sagan stürmt an die Spitze der Weltrangliste

Foto zu dem Text "Sagan stürmt an die Spitze der Weltrangliste"
Peter Sagan (Cannondale) war beim 75. Gent-Wevelgem nicht nur mit seinem Wheelie eine Klasse für sich. | Foto: ROTH

25.03.2013  |  (rsn) – Nach den jüngsten drei WorldTour-Rennen – E3 Prijs, Katalonien-Rundfahrt und Gent Wevelgem – ist viel Bewegung in die Weltrangliste gekommen. Mit seinem zweiten Platz am Freitag hat der Slowake Peter Sagan (Cannondale) die Spitzenposition erobert, die er mit seinem Sieg bei Gent-Wevelgem am Sonntag festigte.

Der 23 Jahre alte Sagan kommt nun auf 232 Punkte und hat damit 82 Zähler Vorsprung auf den zweitplatzierten Fabian Cancellara (RadioShack-Leopard / 151). Der Schweizer triumphierte beim E3 Prijs, musste aber 48 Stunden später bei Gent-Wevelgem das Rennen vorzeitig beenden. Als Zweiter der Katalonien-Rundfahrt machte Joaquin Rodriguez (Katusha / 144) gleich 14 Positionen gut und wird nun als Dritter gelistet. Der Spanier verdrängte den bisher drittplatzierten Franzosen Sylvain Chavanel (Omega Pharma-Quick-Step) auf Rang vier.

Der Ire Daniel Martin (Garmin-Sharp) sammelte als Gewinner der Katalonien-Rundfahrt auf einen Schlag 107 Punkte und wird nun auf Rang acht geführt. Bester deutscher Fahrer bleibt André Greipel (Lotto Belisol / 20), der allerdings auf Rang 43 zurückfiel, einen Platz vor dem Österreicher Bernhard Eisel (Sky / 18), der bei Gent-Wevelgem Platz sieben belegte.

In der Mannschaftswertung zieht weiter das Team Sky einsam seine Kreise. Der Rennstall von Toursieger Bradley Wiggins hat 407 Zähler auf seinem Kontor, das zweitplatzierte Katusha-Team kommt auf 268 Punkte, zwei mehr als RadioShack-Leopard auf Rang drei.

Die Nationenwertung führt weiter Spanien (395) vor Italien (319) und Großbritannien (309) an. Die Schweiz (160) belegt Platz acht, Deutschland (43) rutschte um drei Plätze auf Rang 15 zurück, Österreich (18) folgt auf Platz 18.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • BinckBank Tour (2.UWT, BEL)
  • La Flèche Wallonne (1.UWT, BEL)
  • Radrennen Männer

  • Cro Race (2.1, CRO)