NetApp-Endura freut sich über Einladung

Kalifornien-Rundfahrt ohne Titelverteidiger Gesink

Foto zu dem Text "Kalifornien-Rundfahrt ohne Titelverteidiger Gesink"
Robert Gesink führt Blanco bei Paris-Nizza an. | Foto: ROTH

08.03.2013  |  (rsn) - Die 8. Tour of California wird ohne Titelverteidiger Robert Gesink und das niederländische Blanco-Team stattfinden. Der Nachfolger von Rabobank steht nicht in der 16 Namen umfassenden Liste der teilnehmenden Mannschaften.

Trotzdem werden, wie im Vorjahr, acht Teams der höchsten UCI-Kategorie im Westen der USA um den Sieg kämpfen. Neben den heimischen Rennställen Garmin-Sharp und BMC sowie dem mit einer italienischen Lizenz ausgestatteten Cannondale-Team um Rekord-Etappensieger Peter Sagan treten aus der WorldTour Omega Pharma-Quick-Step, Orica-GreenEdge, RadioShack-Leopard, Saxo-Tinkoff und erstmals auch Vacansoleil-DCM im Sonnenstaat an.

Über eine Einladung freuen durfte sich auch die deutsche NetApp-Endura-Truppe, die nach 2011 zum zweiten Mal in Kalifornien dabei sein wird. 2012 ließ das Team das Rennen aus, weil gleichzeitig der Giro d'Italia auf dem Programm stand, für den die Mannschaft dieses Jahr keine Wildcard bekam.

"Für uns ist die Tour of California gleich in zweifacher Hinsicht enorm wichtig. Unser Hauptsponsor NetApp ist ein kalifornisches Unternehmen", erklärte Team-Manager Ralph Denk auf der Website des deutschen Professional-Continental-Teams. "Darüber hinaus ist der Termin im Mai ideal für unsere Rundfahrer-Fraktion. Die Jungs haben dann schon die ersten schweren Rundfahrten in den Beinen und werden in bester Form am Start stehen."

Neben NetApp-Endura wurden mit den US-Teams Champion System und UnitedHealthcare zwei weitere Pro-Continental-Rennställe und mit 5-Hour Energy, Bissell, Bontrager, Optum sowie dem Team Jamis-Hagens Berman fünf Continental-Teams eingeladen.

Die Kalifornien-Rundfahrt beginnt in diesem Jahr am 12. Mai in Escondidom, führt erstmals von Süden nach Norden und wird am 19. Mai in Santa Rosa enden – der Stadt, in der das BMC-Team seinen Sitz hat.

Kein Wunder, dass Tejay van Garderen in Kalifornien den Gesamtsieg anvisiert. "Es kommt nicht sehr oft vor, dass man vor einem Heimpublikum fahren kann", so der Sieger der Nachwuchswertung der Tour de France 2012 laut cyclingnews.com. "Die Kalifornien-Rundfahrt ist daher ein großes Ziel von mir. Wenn wir am letzten Tag in die Heimatstadt unseres Team im Führungstrikot fahren würden – das wäre etwas ganz Spezielles und sicher ein Höhepunkt meiner Karriere."

Der Schlüssel zum Sieg für van Garderen und Co. liegt in der 6. Etappe, einem 32 Kilometer langen Einzelzeitfahren im Südosten von San Jose, sowie einen Tag später bei der Bergankunft am Mount Diablo.

Einen optischen Höhepunkt stellt am Schlusstag die Überquerung der Golden Gate Bridge in San Francisco dar.
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Paris-Chauny (classique) (1.1, FRA)
  • World Championships - Road (CM, SUI)
  • Giro del Medio Brenta (1.2, ITA)