Brite zieht sich aus dem Radsport zurück

Sky: Yates geht aus persönlichen Gründen

Foto zu dem Text "Sky: Yates geht aus persönlichen Gründen"
Sean Yates verlässt Team Sky. | Foto: ROTH

28.10.2012  |  London (dapd) - Der britische Sky-Rennstall hat den Vertrag mit Sportdirektor Sean Yates aufgelöst. Das gab das Team am Sonntag bekannt. Allerdings stehe die Entscheidung nicht im Zusammenhang mit dem Dopingskandal um Lance Armstrong, hieß es. Vielmehr habe Yates beschlossen, sich nach mehr als drei Jahrzehnten aus dem Radsport zurückzuziehen.

Nach den jüngst bekannt gewordenen Erkenntnissen über jahreslanges organisiertes Doping in Arsmtrongs Teams mussten alle Fahrer und Betreuer von Sky eine Erklärung unterschreiben, dass sie weder in der Vergangenheit noch in der Gegenwart in Dopingpraktiken verwickelt gewesen waren oder sind.

"Das Gespräch mit Sean gab keine Veranlassung, dass er das Team verlässt", teilte Sky mit. Yates sei laut Teamchef Dave Brailsford aus persönlichen Gründen gegangen. Der 52 Jahre alte Brite war einst zusammen mit Armstrong beim Team Motorola gefahren und von 2005 bis 2007 als Sportlicher Leiter auch beim US-Postal-Nachfolgerennstall Discovery Channel angestellt.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)