Nach Aberkennung aller sieben Tour-Siege

SCA Promotions will von Armstrong sieben Millionen Dollar zurück

Foto zu dem Text "SCA Promotions will von Armstrong sieben Millionen Dollar zurück"
Wie viele von seinen sieben Tour-Siegen bleiben Lance Armstrong? | Foto: ROTH

27.10.2012  |  Austin/USA (dapd/rsn) - Das texanische PR-Unternehmen SCA Promotions fordert von Lance Armstrong sieben Millionen Dollar zurück, die sie ihm für seinen sechsten Tour-de-France-Sieg gezahlt hatte. Ein Sprecher des Unternehmens in Dallas im US-Staat Texas erklärte am Freitag, man werde Armstrong am Montag einen entsprechenden Brief schicken. Zuvor waren dem 41-Jährigen wegen Dopings alle sieben Tour-Titel aberkannt worden.

Die Firma hatte sich bereits 2005 geweigert, Armstrong wegen Doping-Vorwürfen zu bezahlen; der Streit wurde dann außergerichtlich beigelegt, Armstrong erhielt von SCA rund sieben Millionen Dollar für seinen Tour-Sieg 2004 und insgesamt rund zwölf Millionen Dollar.

Der Radsport-Weltverband UCI hat am Freitag angekündigt, dass Armstrong alle eingefahrenen Preisgelder zurückzahlen müsse. Allein bei der Tour de France handelte es sich dabei um rund drei Millionen Euro.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine