Nach Aberkennung aller sieben Tour-Siege

SCA Promotions will von Armstrong sieben Millionen Dollar zurück

Foto zu dem Text "SCA Promotions will von Armstrong sieben Millionen Dollar zurück"
Wie viele von seinen sieben Tour-Siegen bleiben Lance Armstrong? | Foto: ROTH

27.10.2012  |  Austin/USA (dapd/rsn) - Das texanische PR-Unternehmen SCA Promotions fordert von Lance Armstrong sieben Millionen Dollar zurück, die sie ihm für seinen sechsten Tour-de-France-Sieg gezahlt hatte. Ein Sprecher des Unternehmens in Dallas im US-Staat Texas erklärte am Freitag, man werde Armstrong am Montag einen entsprechenden Brief schicken. Zuvor waren dem 41-Jährigen wegen Dopings alle sieben Tour-Titel aberkannt worden.

Die Firma hatte sich bereits 2005 geweigert, Armstrong wegen Doping-Vorwürfen zu bezahlen; der Streit wurde dann außergerichtlich beigelegt, Armstrong erhielt von SCA rund sieben Millionen Dollar für seinen Tour-Sieg 2004 und insgesamt rund zwölf Millionen Dollar.

Der Radsport-Weltverband UCI hat am Freitag angekündigt, dass Armstrong alle eingefahrenen Preisgelder zurückzahlen müsse. Allein bei der Tour de France handelte es sich dabei um rund drei Millionen Euro.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • GP Stad Zottegem (1.1, BEL)
  • Grand Prix des Marbriers (1.2, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)