Rat an Armstrong: "Wenn du etwas getan hast, gestehe es"

Cavendish hält Radsport für die sauberste Sportart

Foto zu dem Text "Cavendish hält Radsport für die sauberste Sportart"
Mark Cavendish vor dem WM-Straßenrennen von Valkenburg | Foto: ROTH

24.10.2012  |  Berlin (dapd) - Nach Meinung von Mark Cavendish ist der Profi-Radsport trotz der Enthüllungen um Lance Armstrong die vergleichsweise sauberste Sportart.

"In anderen Sportarten werden Betrüger nur nicht entlarvt, weil dort die Kontrollen nicht so strikt sind wie im Radsport", sagte Cavendish dem britischen Fernsehsender BBC und ergänzte: "Betrüger gibt es in der Unterhaltungsbranche, in der Presse und in jeder anderen Sportart." In seinen Augen sei der Radsport "der sauberste Sport".

Dem als Doper entlarvten und verurteilten Armstrong empfahl der 27 Jahre alte Brite, seine Vergehen zu gestehen, um weiteren Schaden vom Radsport abzuwenden: "Wenn du etwas getan hast, gestehe es." Cavendish nannte es "frustrierend", dass derzeit jeder dem Radsport schädigen könne.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • GP Stad Zottegem (1.1, BEL)
  • Grand Prix des Marbriers (1.2, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)