Reaktion auf UCI-Urteil

Armstrong löscht bei Twitter Hinweis auf Tour-Siege

Foto zu dem Text "Armstrong löscht bei Twitter Hinweis auf Tour-Siege"
Lance Armstrong bei der Tour de France 1999 | Foto: ROTH

23.10.2012  |  Berlin (dapd) - Der wegen Dopings lebenslang gesperrte Lance Armstrong hat eine erste Reaktion auf die Aberkennung seiner sieben Titel bei der Tour de France gezeigt. Beim Kurznachrichtendienst Twitter änderte der 41-Jährige seine Statusmeldung und ließ den Hinweis auf die Toursiege zwischen 1999 und 2005 verschwinden.

"Erziehe meine 5 Kinder. Bekämpfe den Krebs. Schwimme, fahre Rad, laufe und golfe, wann immer ich kann", ist seit Dienstag auf Armstrongs Profil zu lesen. Zuvor hatte sein Status noch "Vater von fünf tollen Kindern, siebenmaliger Gewinner der Tour de France, Vollzeit-Krebsbekämpfer und Teilzeit-Triathlet" gelautet.

Armstrong, dem am Montag alle sportlichen Erfolge seit dem 1. August 1998 durch den Radsport-Weltverband UCI aberkannt worden waren, zeigte damit zum ersten Mal seit elf Tagen wieder eine Aktivität bei Twitter.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine