UCI berät am Freitag

Muss Armstrong alle Preisgelder zurückzahlen?

Foto zu dem Text "Muss Armstrong alle Preisgelder zurückzahlen?"

Am 22. Oktober wird sich die UCI zum Fall Lance Armstrong äußern. Foto: Shawn Thew

22.10.2012  |  Genf (dapd) -  Nach der Aberkennung von Lance Armstrongs sportlichen Erfolgen seit dem 1. August 1998 wegen Dopings will der Radsport-Weltverband UCI in einer Sitzung des Management-Komitees am Freitag über weitere Konsequenzen entscheiden.

Dabei geht es insbesondere darum, ob die Siege neu vergeben werden und in wieweit Armstrong seine Preisgelder zurückzahlen muss. Die Tour-Organisation ASO hat sich bereits dafür ausgesprochen, Armstrongs sieben Tour-Titel nicht neu zu vergeben, da auch die damaligen Rivalen wie Jan Ullrich überwiegend in Doping-Skandale verstrickt waren.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Veenendaal-Veenendaal Classic (1.1, NED)
  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)