Standing Ovations bei "Livestrong"-Feier

Armstrong: "Schwere Wochen erlebt"

Foto zu dem Text "Armstrong:
Lance Arsmtrong | Foto: ROTH

20.10.2012  |  Austin (dapd) - Anlässlich des 15-jährigen Bestehens der von ihm gegründeten Stiftung "Livestrong" hat der ehemalige US-Radprofi Lance Armstrong seiner Anhänger zur weiteren Unterstützung seiner Arbeit im Kampf gegen Krebs aufgerufen.

Er selbst habe in den vergangenen Wochen eine schwere Zeit erlebt, sagte der dopingbelastete siebenmalige Tour-de-France-Sieger am Freitagabend (Ortszeit) in einem Grußwort. Etwa 1.700 Unterstützer, Krebs-Patienten und Freunde waren gekommen und spendeten ihm bereits vor der Rede stehend Beifall.

"Das waren schwierige Wochen für mich, meine Familie, meine Freunde und die Stiftung. Wir lassen uns nicht entmutigen, wir werden weitermachen", kündigte er an.

Der einst selbst an Krebs erkrankte Armstrong war am Mittwoch als Vorsitzender der 1997 von ihm gegründeten Stiftung zurückgetreten. Vergangene Woche hatte die amerikanische Anti-Dopingbehörde USADA das ausgeklügelte Doping-System der Ära Armstrong umfangreich dokumentiert und den Bericht dem Radsport-Weltverband UCI vorgelegt.

Die UCI will am Montag ihre Entscheidung bekannt geben, ob der 41-Jährige seine sieben Titel bei der Tour de France verlieren wird. Armstrong bestreitet die Vorwürfe und äußerte sich auch am Freitag nicht weiter dazu.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Binck Bank Tour (2.UWT, INT)
  • Radrennen Männer

  • Czech Cycling Tour (2.1, CZE)
  • Arctic Race of Norway (2.HC, NOR)
  • Fyen Rundt - Tour of Funen (1.1, DEN)
  • Puchar Uzdrowisk Karpackich (1.2, POL)
  • La Poly Normande (1.1, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.HC, USA)