Castilla y León bürgt für vier Millionen Euro

WM 2014 für Ponferrada gerettet

Foto zu dem Text "WM 2014 für Ponferrada gerettet"
Sieg Philippe Gilbert (BMC) im Regenbogentrikot des Weltmeisters ? | Foto: ROTH

17.10.2012  |  (rsn) – Die Straßen-WM 2014 wird wie geplant im September 2014 in Ponferrada (Spanien) stattfinden.

Der Vertrag mit der UCI setzt laut Agencia EFE eine Zahlung von fünf Millionen Euro für die Austragungsrechte fest, von denen vor dem 31.Oktober 2012 bereits eine Million gezahlt werden sollte. Für die restlichen vier Millionen muss Ponferrada einen Bürgen vorweisen.

Das spanische Sportministerium, das aushelfen sollte, zog zunächst seine Unterstützung zurück. Dadurch drohte Ponferrada die Austragungsrechte an der WM zu verlieren.

Jetzt jedoch hat die Regierung der autonomen Gemeinschaft Castilla y León die Bürgschaft über die vier Millionen Euro übernommen. Die Stadtverwaltung von Ponferrada wird wie vorgsehen die restliche Million aufbringen.
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)