Fall Armstrong

Ferrari weist alle Anschuldigungen zurück

Foto zu dem Text "Ferrari weist alle Anschuldigungen zurück"
Michele Ferrari (Archivilbd) | Foto: ROTH

17.10.2012  |  Mailand (dapd) - Michele Ferrari, der ehemalige Arzt von Lance Armstrong hat sämtliche Anschuldigungen gegen sich zurückgewiesen. Am Mittwoch veröffentlichte Ferrari ein Statement, in dem er die Anschuldigungen der US-Anti-Doping-Agentur USADA leugnet und die Aussagen der Kronzeugen infrage stellt.

Ferrari schrieb auf seiner Internetseite von "falschen Anschuldigungen" und bemängelte, dass "kein weiterer Zeuge anwesend war, der den Wahrheitsgehalt der Zeugenaussagen untermauern könnte."

Die amerikanische Anti-Dopingagentur USADA hatte den 'Dottore Epo' genannten Sportmediziner als federführend beim systematisch angelegten Doping in Armstrongs US Postal Team beschuldigt und lebenslang gesperrt.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • GP Stad Zottegem (1.1, BEL)
  • Grand Prix des Marbriers (1.2, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)