USADA-Urteil liegt nun der UCI vor

Armstrong von Beweisen gegen ihn "ungerührt"

Foto zu dem Text "Armstrong von Beweisen gegen ihn
Lance Armstrong | Foto: ROTH

11.10.2012  |  Berlin (dapd) - Lance Armstrong hat auf die von der US-Anti-Doping-Agentur USADA veröffentlichten Beweise gegen ihn unbeeindruckt reagiert. „Was mache ich heute Abend? Ich hänge mit meiner Familie ab, ungerührt", twitterte der 41-Jährige am Donnerstagmorgen (MEZ) und verwies stattdessen mit einem Link auf seine Krebs-Stiftung.

Die USADA hatte das Material am Mittwoch zur Begründung ihres Urteils an den Radsport-Weltverband UCI geschickt. Darin sagten unter anderem elf ehemalige Teammitglieder gegen Armstrong aus und gaben selbst Doping zu. Der UCI hat nun drei Wochen Zeit, die Akten zu prüfen und selbst zu einem Urteil zu kommen.

Die USADA hatte Armstrong am 24. August lebenslang gesperrt und alle seine Ergebnisse ab dem 1. August 1998 aberkannt, darunter seine sieben Tour-de-France-Siege, und war zum Schluss gekommen, er habe das „ausgeklügelste, professionellste und erfolgreichste Dopingprogramm betrieben, das der Sport jemals gesehen hat".

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)