Auf Homepage einer sportwissenschaftlichen Beratungsfirma geführt

Dopingarzt Del Moral offenbar auch im Fußball tätig

12.07.2012  |  La Toussuire (dapd) - Der in den USA lebenslang wegen Dopings gesperrte spanische Sportmediziner Luis Garcia del Moral war offenbar nicht nur im Radsport tätig. So hat der umstrittene Sportarzt angeblich auch die spanischen Fußball-Spitzenklubs FC Barcelona und FC Valencia beraten. Damit hatte sich jedenfalls die sportwissenschaftliche Beratungsfirma Performa SportConsulting in Valencia gerühmt, ehe der Name des umstrittenen Mediziners nach dem Urteilsspruch durch die amerikanische Anti-Doping-Agentur USADA kurzerhand auf der Homepage gelöscht wurde.

Del Moral war wie sein italienischer Kollege Michele Ferrari und der Trainer Jose "Pepe" Marti von der USADA im Zuge des Dopingskandals um den siebenmaligen Toursieger Lance Armstrong lebenslang gesperrt worden, nachdem sie auf einen Einspruch gegen die Anklage verzichtet hatten. Allen wurde der Besitz, Handel und Verabreichung von verbotenen Substanzen sowie Komplizenschaft beim Verstoß gegen Anti-Doping-Richtlinien während ihrer Zeit beim früheren amerikanischen Top-Rennstall US Postal vorgeworfen.

Del Morals Verbindungen reichen aber auch ins Tennislager. An einer Tennisakademie in Valencia soll er unter anderem Sara Errani, David Ferrer sowie das russische Geschwisterpaar Marat Safin und Dinara Safina betreut haben. Zu lesen war bei Performa SportConsulting auch, dass del Moral einige Segelteams beim America's Cup beraten habe.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)