Olympiasieger und Daniel Martin starten zur 2. Dauphiné-Etappe

Sanchez: Keine Rippe gebrochen

Foto zu dem Text "Sanchez: Keine Rippe gebrochen"

Samuel Sanchez hat die 52. Baskenland-Rundfahrt gewonnen. Foto: Javier Etxezarreta

05.06.2012  |  (rsn) - Trotz großer Schmerzen wird Samuel Sanchez (Euskaltel) heute am Start der 2. Etappe des Critérium du Dauphiné stehen. Der Olympiasieger hatte sich am Montag bei einem schweren Sturz die Rippen geprellt und war 24 Minuten nach Etappensieger Cadel Evans (BMC) ins Ziel gekommen. Röntgenaufnahmen am Abend im Krankenhaus zeigten, dass zum Glück keine Rippen gebrochen sind.

"Gestern war Samu in der Lage, die Etappe dank seiner Team-Mitglieder zu beenden war. Heute wird er versuchen, weiter zu fahren", sagte sein Sportlicher Leiter Gorka Gerrikagoitia zu Biciciclismo.

Nach seinem Sturz war Sanchez von Pello Bilbao und Ricardo García über 140 Kilometer ins Ziel geleitet worden. Dort konnte er vor Schmerzen im geprellten linken Brustkorb kaum vom Rad steigen.

Ein weiteres Opfer des Sturzes war Daniel Martin (Garmin-Barracuda). Auch er wird am Start stehen, wie er heute auf Twitter meldete: "Sie haben mich wieder zusammengeflickt. Ich hoffe, es funktioniert."

Die 3. Etappe der Dauphiné wird eine harte Nuss für beide Fahrer. Es geht auf 160 Kilometern über sechs Berge der vierten bis zweiten Kategorie. Insgesamt sind dabei 2.900 Höhenmeter zu erklettern.

Quelle: cyclingnews.com

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine