Marvulli/Keisse gewinnen Sechstagerennen

Hondo/Bartko bleiben in Zürich auf Platz drei

Foto zu dem Text "Hondo/Bartko bleiben in Zürich auf Platz drei"
Danilo Hondo/Robert Bartko beim Genter Sechstagerennen 2010 | Foto: ROTH

04.12.2011  |  (rsn) - Danilo Hondo und Robert Bartko ist beim Züricher Sechstagerennen die Titelverteidigung nicht gelungen. Das deutsche Duo musste sich bei den auf vier Tage verkürzten Sixdays diesmal mit Rang drei begnügen. Es siegten der Schweizer Franco Marvulli und Iljo Keisse aus Belgien. Platz zwei ging an die schweizerisch-australische Paarung Silvan Dillier/Glenn O’Shea.

Auf Rang vier folgte der Schwaikheimer Leif Lampater mit seinem Münchner Partner Christian Grasmann. Der Berliner Robert Bengsch und der Geraer Marcel Barth wurden Zehnte.

Marvulli/Keisse setzten sich mit einer Runde Vorsprung auf Dillier/O’Shea durch. Marvulli feierte bereits seinen vierten Sieg in Zürich, für Keisse war es der erste Triumph im Hallenstadion. Den entscheidenden Vorsprung fuhren die beiden auf den letzten 20 Runden der finalen Jagd heraus. Hondo/Bartko lagen am Ende rundengleich mit den zweitplatzierten, hatten aber vier Punkte weniger auf ihrem Konto als Dillier/O'Shea.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Paris-Chauny (classique) (1.1, FRA)
  • World Championships - Road (CM, SUI)
  • Giro del Medio Brenta (1.2, ITA)