Neoprofi Monsalve gewinnt Tour de Langkawi

Guardini gelingt der fünfte Streich, Förster nochmals Zweiter

Foto zu dem Text "Guardini gelingt der fünfte Streich, Förster nochmals Zweiter"
our de Langkwai: v.l. Robert Förster (UnitedHealthcare), Andrea Guardini (Farnese Vini), Anuar Manan (Terengganur) Foto: ROTH

01.02.2011  |  (rsn) – Zwei Neoprofis haben der Tour de Langkawi (Kat. 2.HC) ihren Stempel aufgedrückt. Der 21-jährige Venezolaner Jonathan Monsalve (Androni Giocattoli) sicherte sich den Gesamtsieg, während dem gleichaltrigen Italiener Andrea Guardini (Farnese Vini) gleich fünf Tageserfolge gelangen.

Der beste Sprinter dieser Rundfahrt gewann zum Abschluss die 10. Etappe über 104,8 Kilometer von Shah Alam nach Kuala Lumpur im Massensprint vor dem Leipziger Robert Förster, der ebenfalls ein gelungenes Debüt für sein neues UnitedHealthcare-Team feierte. Insgesamt sprintete der 33-Jährige auf’s Podium, die 8. Etappe gewann Förster vor André Schulze (CCC Polsat).

Dritter der letzten Etappe wurde der Malaysier Anuar Manan (Terengganur), der ebenso wie Förster auf vier Podiumsplatzierungen kam. Schulze belegte den achten Rang der Tageswertung.

An der Spitze des Gesamtklassements gab es keine Veränderungen mehr. Monsalve behauptete seinen Vorsprung von fünf Sekunden auf den bereits 42-jährigen Kolumbianer Libardo Nino (Leuta). Dritter wurde sein italienischer Teamkollege Emanuele Sella (+0:25).

In der Gesamtwertung spielten die Deutschen erwartungsgemäß keine Rolle. Dafür mischten sie in den Sprints regelmäßig ganz vorne mit und fuhren zwei Etappensiege durch Förster und den Thüringer Marcel Kittel (Skil-Shimano) ein. Dazu kamen mehrere Podiumsplatzierungen.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)