RSN-Rangliste 2010 - Platz 103: Andreas Klöden (RadioShack)

Sieglos, aber ganz oben auf dem Tour-Podium

Von Christoph Adamietz

Foto zu dem Text "Sieglos, aber ganz oben auf dem Tour-Podium"
Andreas Klöden (RadioShack) auf der 7. Etappe der Tour de France Foto: ROTH

02.12.2010  |  (rsn) – Erstmals seit 2003 blieb Andreas Klöden (RadioShack) ohne Saisonsieg. Dennoch kann der mittlerweile 35-Jährige auf ein insgesamt ordentliches Jahr mit 17 Top-Ten-Ergebnissen zurückblicken.

Seine einzigen Podestplätze im Jahr 2010 gelangen Klöden schon im Februar bei der Katalonien-Rundfahrt, wo er einen zweiten und einen dritten Etappenrang herausfahren konnte. Dazu kamen im Saisonverlauf ein vierter Gesamtrang bei der Murcia-Rundfahrt sowie achte Plätze in den Abschlusswertungen der Algarve-Rundfahrt, der Luxemburg-Rundfahrt, der Tour de Suisse und der Eneco-Tour.

Beim Saisonhöhepunkt, der Tour de France, lief es beim gebürtigen Cottbuser wie bei vielen seiner Mannschaftskollegen allerdings nicht rund. Mehr als Rang 14 im Gesamtklassement und ein siebter Etappenplatz sprangen nicht heraus. Trotzdem stand Klöden in Paris ganz oben auf dem Podium, denn Radio-Shack gewann die Teamwertung.

2011 wird der langjährige Telekom- und Astana-Profi seine zweite Saison beim US-Rennstall von Lance Armstrong in Angriff nehmen. Nach Armstrongs angekündigtem Karriereende wird der zweimalige Tour-Zweite in den Grand Tours sicherlich mehr Freiheiten bekommen. Allerdings sitzen ihm der 37-jährige Levi Leipheimer und vor allem der Slowene Janez Brajkovic im Nacken. Der 27-Jährige soll nach dem Willen von Teamchef Johan Bruyneel künftig in den großen Rundfahrten die Kapitänsrolle übernehmen.

Derzeit bereitet sich Klöden in Dubai auf die neue Saison vor. Zu seinen Trainingspartnern gehört dort auch sein langjähriger Freund und Teamkollege Jan Ullrich.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • World Championships - ITT (WC, SUI)