Bruder Andy startet noch bei italienischen Herbstklassikern

Vuelta war Fränk Schlecks letztes Rennen für Saxo Bank

Foto zu dem Text "Vuelta war Fränk Schlecks letztes Rennen für Saxo Bank"
Fränk Schleck (Saxo Bank) Foto: ROTH

21.09.2010  |  (rsn) – Fränk Schlecks Auftritt bei der Vuelta a Espana war das letzte Rennen des Luxemburgers im Trikot seines langjährigen Saxo Bank-Teams. „Ich bin sehr glücklich, mein Engagement beim Team von Bjarne Riis auf einer derart positiven Note zu beenden. Mehr als der fünfte Platz bei der Vuelta war nicht möglich“, wird Schleck vom Luxemburger Wort zitiert.

Der 30 Jährige wird wie sein Bruder Andy und weitere Saxo Bank-Fahrer ab 2011 für den neuen luxemburgischen Rennstall fahren. Schleck stand seit 2003 beim Rennstall von Bjarne Riis unter Vertrag. „Die Zusammenarbeit und die Unterstützung vom Team über all die Jahre war optimal; dementsprechend emotionsgeladen waren dann auch die letzten Momente“, erklärte der Luxemburger Meister, der bei der Straßen-WM in Australien das dreiköpfige Aufgebot seines Landes anführen wird.

Dagegen wird Bruder Andy, der von Riis bei der Vuelta aus disziplinarischen Gründen aus dem Rennen genommen worden war, zwar auf die WM verzichten, dafür aber für Saxo Bank noch die italienischen Herbstklassikern Coppa Sabatini, Giro dell'Emilia, GP Beghelli und Giro del Piemonte bestreiten. Als letzter Saisonhöhepunkt steht am 16. Oktober die Lombardei-Rundfahrt auf dem Programm des Zweiten der Tour de France.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Limpopo (2.2, RSA)
  • 4 Jours de Dunkerque / Grand (2.HC, FRA)
  • Vuelta Aragón (2.1, ESP)
  • Tour d´Eure-et-Loir (2.2, FRA)
  • Grand Prix Criquielion (1.2, BEL)
  • Rás Tailteann (2.2, IRL)
  • Tour of Japan (2.1, JPN)