68. Circuit Franco Belge

Renshaw gewinnt verregnete Etappe

Foto zu dem Text "Renshaw gewinnt verregnete Etappe"

Mark Renshaw (Credit Agricole)

Foto: ROTH

03.10.2008  |  (rsn) - Mark Renshaw (Credit Agricole) hat die 2. Etappe des Circuit Franco-Belge gewonnen. Der Australier, der in der kommenden Saison für das Team Columbia fahren wird, siegte nach extrem schwerem 184 Kilometern von Bray-Dunes nach Poperinge vor dem US-Amerikaner Tyler Farrar (Garmin), der mit dem zweiten Platz auch die Führung in der Gesamtwertung von Tom Boonen (Quick.Step) übernahm. Auf dem dritten Platz landete der Belgier Jurgen Roelandts (Silence-Lotto). Als bester deutscher Fahrer kam Sebastian Siedler (Skil-Shimano) auf Platz elf.

Lange Zeit wurde das Teilstück bei heftigem Wind und ständigem Regen von einer drei Fahrer starken Spitzengruppe um den belgischen Routinier Niko Eeckhout (Topsport Vlaanderen) bestimmt. Die Ausreißer wurden allerdings acht Kilometer vor dem Ziel wieder gestellt. Insgesamt 27 Fahrer stiegen in Folge der widrigen Umstände vorzeitig aus dem Rennen aus.

In der Gesamtwertung hat Farrar vor der 3. Etappe zwei Sekunden Vorsprung auf Boonen. Auf Platz drei folgt Roelandts (+0:04). Siedler ist mit 14 Sekunden Rückstand als Zwölfter auch hier bester Deutscher.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Santos Tour Down Under (2.UWT, AUS)
  • Radrennen Männer

  • La Tropicale Amissa Bongo (2.1, GAB)