Klage vor US-Gericht eingereicht

Landis prozessiert weiter

Foto zu dem Text "Landis prozessiert weiter"

Floyd Landis als Gast der Kalifornien-Rundfahrt 2007

Foto: ROTH

29.09.2008  |  (rsn) – Der wegen Dopings für zwei Jahre gesperrte US-Amerikaner Floyd Landis akzeptiert auch das Urteil des Internationalen Sportgerichtshofs CAS nicht und versucht nun, mit einer Klage vor einem US-Bundesgericht zu erreichen, dass sowohl die Sperre als auch eine Geldstrafe von 100.000 US-Dollar aufgehoben werden. Landis’ Anwälte begründen diesen ungewöhnlichen Schritt mit den Interessenskonflikten, in denen sich die drei Richter, die das CAS-Urteil gefällt hatten, angeblich befänden.

Landis will nach Ablauf seiner Sperre in der neuen Saison sein Coemback geben und für das amerikanische Continental-Team Health-Net starten. Dem ehemaligen Helfer des siebenfachen Tour-Siegers Lance Armstrong war der Sieg bei der Tour de France 2006 nach einem positiven Dopingtest (Testosteron) aberkannt worden.

Später mehr

Quelle: cyclingnews.com

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine