"Unverschämt"

Schumi sauer auf Henns WM-Ausschluss

Von Pit Weber

03.09.2007  |  Christian Henn, der Sportliche Leiter des Gerolsteiner Teams soll nicht an der WM in Stuttgart teilnehmen. Der Ex-Profi hatte gestanden, zu Telekom-Zeiten zu verbotenen Mitteln gegriffen zu haben.

Henns nicht Berücksichtigung trifft Stefan Schumacher hart, der sehr auf die Unterstützung Henns in Stuttgart gehofft hatte. "Für mich wäre sehr wichtig, dass er während des Straßenrennens im Begleitfahrzeug sitzt. Christian Henn ist der beste Sportliche Leiter, den ich in meiner Karriere kennengelernt habe", behauptet der Sieger des Amstel Gold Race. Für den Nürtinger sei es eine "Unverschämtheit", dass Henn ausgeschlossen werde, der ebenfalls geständige Erik Zabel aber zum Aufgebot gehören würde.

Schumacher fürchtet, dass ein Team um Zabel und Ciolek aufgebaut wird. "Ich brauche auch meine Helfer wie Fabian Wegmann oder David Kopp, die sich für mich den Arsch aufreißen", fordert der zweifache Giro-Etappengewinner des letzten Jahres, der bei der WM vor seiner Haustür um den Titel mitfahren will.

Betreut werden soll die deutsche Mannschaft von T-Mobile- Sportdirektor Jan Schaffrath und Gerolsteiner-Teamchef Hans-Michael Holczer, der Verständnis für die Position seines Fahrers äußerte. Holczer betonte jedoch auch: «Wir gehören zu den Mannschaften, die sich an Vereinbarungen halten.»

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Rás Tailteann (2.2, IRL)
  • Baltyk - Karkonosze Tour (2.2, POL)
  • Tour of Japan (2.1, JPN)