Spanische Zeitung meldet

Astana will Beloki für die Vuelta

16.04.2007  |  (Ra) - Das kasachische Team Astana, in dem auch Andreas Klöden und Matthias Kessler fahren, soll nach einer Meldung der spanischen Sportzeitung AS an einer Verpflichtung von Joseba Beloki interessiert sein. Astana habe dem 33-jährigen Basken angeboten, bei der Vuelta zu starten. Beloki, einer der Fahrer, die verdächtigt werden, dem Dopingnetzwerk des spanischen Arztes Eufemiano Fuentes anzugehören, war im vergangenen Jahr ebenso wie Jörg Jaksche von seinem damaligen Team Astana-Würth suspendiert worden und hatte seitdem keinen neuen Rennstal gefunden. Zwischenzeitlich hatte der Tour-Zweite von 2002 angekündigt, seine Karriere beenden zu müssen, weil ihn kein Team verpflichten wolle.

Wie AS weiter berichtet, sei aufgrund der langen Auszeit Belokis ein Start bei der Tour de France für Astana aber kein Thema.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine