Voigt gewinnt TUI Cup vor Ciolek und Zabel

03.10.2006  |  Im August übernahm der Berliner Jens Voigt nach seinem Sieg bei der Deutschland-Tour die Führung im TUI Cup, die er bis zum Finale am 3. Oktober in Münster erfolgreich verteidigte. Damit hat die neue Rennserie gleich doppelten Grund zum Feiern: Mit Voigt steht zum einen einer der populärsten und erfolgreichsten deutschen Radprofis an der Spitze, zum anderen dürfen sich die Veranstalter der einzelnen Rennen und der Bund Deutscher Radfahrer als Initiator des TUI Cups über eine gelungene Premiere der hochkarätigen Rennserie freuen, bei der insgesamt 150.000 Euro Preisgelder ausgeschüttet wurden.

In der Endabrechnung siegte Jens Voigt, der am Dienstag in Münster persönlich zur Siegerehrung kam, aber das Rennen nicht mehr bestritt, weil er nach der harten Saison eine verdiente Rennpause einlegt, mit 285 Punkten vor Gerald Ciolek (164) und Erik Zabel (150). „Ich freue mich, eine erfolgreiche Saison mit dem Gesamtsieg dieser hochkarätigen Serie abzuschließen“, sagte Voigt in Münster.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)