Außerhalb der Karenzzeit

McEwen muss Vuelta verlassen

Von Christoph Adamietz

31.08.2006  |  Der Traum von Robbie McEwen bleibt unerfüllt - vorerst. Der Australier, der in diesem Jahr jeweils drei Etappen beim Giro und der Tour gewinnen konnte, hatte sich für die laufende Spanien Rundfahrt einen Etappensieg als Ziel gesetzt, um in einem Jahr in allen drei großen Landesrundfahrten mindestens einen Etappensieg vorweisen zu können.

Dieses Unternehmen fand gestern auf der ersten Bergetappe jedoch ein jähes Ende. Der Davitamon-Lotto Profi kam fast 40 Minuten nach dem Tagessieger Danilo Di Luca ins Ziel und wurde gemeinsam mit Freddy Bichot und Christophe Detilloux (beide FDjeux) wegen Überschreitung der Karenzzeit aus dem Rennen genommen.

Wie für McEwen nach diesem nicht eingeplanten Ausstieg aus der Vuelta die Saison weitergehen wird und ob er an den Weltmeisterschaften teilnehmen wird, steht noch nicht fest.

Quelle: cyclingnews.com

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine