Drei Tage von Westflandern

Doppelter Sieg für Eeckhout, Platz drei für Sieberg

Von Matthias Seng

05.03.2006  |  Niko Eeckhout (Chocolade Jacques) hat mit seinem Sprintsieg auf der letzten Etappe der "Drei Tage von Westflandern" auch die Gesamtwertung für sich entscheiden. Der 35 jährige Belgier setzte sich auf der Abschlussetappe nach 185,6 Kilometern rund Ichtegem im Sprint einer 17köpfigen Spitzengruppe durch. Der junge Marcel Sieberg (Wiesenhof-Akud) wurde hinter einem weiteren Belgier, Wouter Weylandt (Quick.Step), Dritter.

Bereits nach 60 km hatte sich eine etwa 40 Mann starke Spitzengruppe gebildet, darunter auch die beiden Wiesenhof-Fahrer Carlo Westphal und Marcel Sieberg. Lange Zeit hielt die Gruppe zusammen, bis schließlich eine Tempoverschärfung auf einem Pflasterabschnitt die Spitzengruppe auf 17 Fahrer reduzierte.

"Heute hat Radrennen mehr Spaß gemacht auf den ersten Etappen", sagte Sieberg nach dem Rennen. "Am Ende hab ich die Nerven behalten und auf den Endspurt gewartet. Das war wohl die richtige Taktik...!"

Der Sprint wurde überschattet von schweren Stürzen des Australiers Robbie McEwen (Davitamon-Lotto) und des Dänen Matti Breschel (CSC). Nach Teamangaben brach sich Breschel dabei zwei Rückenwirbel und fällt für den Rest der Frühjahrssaison aus.

Der Deutsche Meister Gerald Ciolek (Wiesenhof), Dritter bei der ersten Etappe und am Samstag Siebter, konnte wegen einer leichten Erkältung nicht mehr zur letzten Etappe antreten.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Critérium du Dauphiné (2.UWT, FRA)
  • Il Lombardia (1.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour Bitwa Warszawska (2.2, POL)
  • Grand Prix Velo Erciyes (1.2, TUR)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • Dwars door het Hageland (1.Pro, BEL)
  • Tour de Ribas (1.2, UKR)
  • Tour of Taiyuan (2.2, CHN)