Wahl zu Sportlern des Jahres

Gerolsteiner überraschend auf Platz sechs

Von Matthias Seng

20.12.2005  |  Radsportler waren bei der Wahl zu Deutschlands Sportlern des Jahres zwar nicht auf den Podiumsrängen vertreten, aber Team Gerolsteiner gelang eine kleine Überraschung. Der ProTour-Rennstall aus der Eifel belegte in der Mannschaftswertung einen sehr guten sechsten Platz.

„Dieser Platz ist eine großartige Bestätigung unseres Konzepts, auf junge deutsche Talente zu setzen“, hieß es bei Gerolsteiner nach der Wahl. „Und wir freuen uns, dass die insgesamt 23 Saisonsiege als das anerkannt wurden, was sie sind – der kollektive Erfolg eines engagierten und motivierten Teams.“

Bei den Männern landete Jens Voigt (Team CSC) auf dem zehnten Platz. Ebenfalls nominiert waren Jan Ullrich (T-Mobile) und Fabian Wegmann (Gerolsteiner). Bei den Frauen schaffte die nominierte Weltmeisterin Regina Schleicher nicht den Sprung unter die besten Zehn.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Pologne (2.UWT, POL)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Czech Tour (2.1, CZE)
  • Grand Prix Cappadocia (1.2, TUR)
  • Gran Premio Sportivi di (1.2U, ITA)