Rollenverteilung bei Lampre

Cunego ist Titelverteidiger, aber Simoni Kapitän

Von Matthias Seng

09.05.2005  |  Während alle Welt noch darüber rätselte, wer denn nun das Lampre-Caffitta-Team beim Giro anführen würde, hat der Sportliche Leiter Giuseppe Martinelli nun in der Frage Simoni oder Cunego für Klarheit gesorgt: ?Gilberto Simoni bleibt unser Giro-Kapitän?, sagte Martinelli dem Internetportal cyclismag.com und schob für diese überraschende Aussage folgende Begründung nach: ?Simoni steht noch nicht am Ende seiner Karriere. Er wollte unbedingt in unserer Mannschaft bleiben, obwohl wir mit Cunego einen aufsteigenden Stern haben. Das bedeutet, dass Simoni ganz gelassen ist und ein großes Selbstvertrauen hat. Wir werden weiter auf ihn bauen. Simoni wird unser Kapitän beim Giro sein wird und Cunego bei der Tour. Gilberto ist davon überzeugt, Cunego schlagen zu können.?

Zur Form seiner beiden Kapitäne äußerte sich Martinelli so: ?Wir hatten beschlossen, dass Simoni intensiv trainiert und nicht viele Wettkämpfe bestreitet. Das beginnt sich jetzt langsam auszuzahlen. Damiano hat genau das passende Programm an rennen in diesem Jahr bestritten, vier mehr als im letzten Jahr zur gleichen Zeit.?

Nach dem Giro wird der 23 jährige Cunego keine Rennen mehr bis zur Tour de France bestreiten. Ausnahme wird höchstens die italienische Straßenmeisterschaft sein. Ausruhen und trainieren ist für die Zeit zwischen Giro und Tour angesagt. ?Damiano muss seine Form für die Tour konservieren?, begründete Martienelli diese Entscheidung. ?Er kommt zur Tour um zu lernen, und ein Konkurrent wie Lance Aermstrong wird ihm ein guter Lehrer sein.?

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • EuroEyes Cyclassics Hamburg (1.UWT, GER)
  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)
  • Schaal Sels Merksem/ Johan (1.1, BEL)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)