35. GP de Wallonie

Nuyens – keine Eintagsfliege

Von Matthias Seng

16.09.2004  |  Nach seinem Erfolg am Wochenende beim Klassiker Paris-Brüssel hat der Belgier Nick Nuyens (Quick.Step Davitamon) am Mittwoch zum zweiten Mal zugeschlagen. Er gewann den Großen Preis der Wallonie über 193 Kilometer von Chaudfontaine und Namur.

Der 24-jährige Nuyens konnte sich am Schlussanstieg zur Zitadelle in Namur gegen seinen Landsmann Philippe Gilbert (fdjeux.com) durchsetzen, der sich schon in Brüssel mit dem zweiten Platz hatte zufrieden geben müssen. Auf Rang drei fuhr der Franzose Jerome Pineau (Brioches La Boulangère). Deutsche Teams waren in der Wallonie nicht am Start.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine