Giro-Aus für Cipollini und sein Stolperstein Aug

15.05.2004  |  Mario Cipollini und sein Team-Kollege Anris Aug (Domina Vacance) stiegen beim Giro aus. Super-Mario war am Mittwoch über den Esten gestürzt und hatte sich tiefe Risswunden am Knöchel und am Ellbogen zugezogen, die mit insgesamt 14 Stichen genäht werden mussten. Zwei Tage schleppte sich der mit 42 Siegen erfolgreichste Giro-Teilnehmer aller Zeiten ins Ziel. Am Samstag war Schluss. "Die Schmerzen sind einfach zu groß", entschuldigte sich Cipollini bei seinen enttäuschten Fans.

Anris Aug war am Freitag nach dem Überqueren der Ziellinie gestürzt. Er zog sich Brüche an einem Knochen der Wirbelsäule, am linken Schlüsselbein, am linken kleinen Finger zu. Er wird in der nächsten Woche operiert.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine