Freiburg erhält Zuschlag für die Hallenradsport-Weltmeisterschaft 2005

03.09.2003  |  Freiburg wird die Hallenradsport-Weltmeisterschaft 2005 ausrichten. Dies hat der Bund Deutscher Radfahrer am Wochenende entschieden. Neben Freiburg haben sich auch die Städte Bremen und Chemnitz für die Weltmeisterschaft beworben. „Die Weltmeisterschaft im Hallenradsport reiht sich in die Radsportgroßveranstaltungen wie die Tour de France und die Deutsche Radmeisterschaft sehr gut ein und wird ein weiterer Impulsgeber für Freiburgs Sportentwicklung sein“, so Sportbürgermeisterin Gerda Stuchlik gegenüber der Presse.

Der Veranstalter und Ausrichter dieser Großveranstaltung ist der Radsportverein Breisgauperle Denzlingen e.V. „Als erfahrener und erfolgreicher Ausrichter der Deutschen Mannschaften im Jahr 2002 im Hallenradsport freuen wir uns, auch die international renommierte Weltmeisterschaft austragen zu können“, so Stefan Fels und Hans Muhlke, die beiden Vorstände des RSV Breisgauperle Denzlingen e.V.. „Diese Weltmeisterschaft ist ein herausragendes Ereignis mit einer über die Grenzen Deutschlands hinaus stattfindenden Aufmerksamkeit,“ so Bernd Dallmann von der Freiburg Wirtschaft und Touristik GmbH (FWT) weiter. “Freiburg und die Region sind das Mekka des Radsports in Deutschland und deshalb prädestiniert für diese Weltmeisterschaft“, so Gundolf Fleischer, Präsident des Badischen Sportbundes.

Sportlerinnen und Sportler aus rund 20 Nationen werden sich bei der Hallenradsport-Weltmeisterschaft im November 2005 beteiligen. Für die dreitägige Großveranstaltung werden rund 5.500 Besucherinnen und Besucher aus aller Welt auf der Neuen Messe erwartet.

Bei der Hallenradsport-Weltmeisterschaft werden Radball und Kunstrad gewertet.
Radball ist ähnlich dem Polo. Die Mannschaft besteht aus 2 Spielern: Torwart und Feldspieler, wobei auch der Torhüter im Feld spielen darf und umgekehrt. Sie spielen auf einem harten, 14 Meter langen und 11 Meter breiten Feld zweimal 7 Minuten. Der Ball ist aus Stoff und kann eine Geschwindigkeit bis zu 70 Stundenkilometern bei Freischlägen erreichen. Gespielt wird durch Schläge mit dem Rad und dem Körper, aber ohne Hände und Füße. Kopfball ist erlaubt. Mittlerweile ist der Zweierradball sogar in Japan, Singapur und Malaysia populär. Dominierend sind freilich weiterhin die Europäer.

Ebenfalls ein gleich großes Spielfeld wie beim Radball haben die Kunstradfahrer. Der Vortrag mit Musik dauert maximal 6 Minuten; in dieser Zeit muss der Athlet — ähnlich wie beim Eiskunstlaufen - 28 Übungen mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen ausführen.

Für die Hallenradsport-Weltmeisterschaft bietet Freiburg und die Region eine umfassende und gut ausgebaute sportliche und sportmedizinische Infrastruktur, welche die Region als Austragungsort von Wettkämpfen prädestiniert.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Presidential Cycling Tour of (2.UWT, TUR)
  • Radrennen Männer

  • Tour du Finistère (1.1, FRA)
  • Liège - Bastogne - Liège (1.2U, BEL)
  • Arno Wallaard Memorial (1.2, NED)
  • Tour du Loir et Cher E Provost (2.2, FRA)
  • Belgrade Banjaluka (2.1, BIH)
  • Vuelta Ciclista del Uruguay (2.2, URY)
  • Tour de Iskandar Johor (2.2, MAS)