Bei Israel Start-Up Nation

Britin Pridham wird erste Sportliche Leiterin in Männer-WorldTour

Foto zu dem Text "Britin Pridham wird erste Sportliche Leiterin in Männer-WorldTour"
Cherie Pridham war bislang Besitzerin des Teams Vitus Pro Cycling. | Foto: Israel Start-Up Nation

04.12.2020  |  (rsn) - Cherie Pridham wird in der kommenden Saison als erste Frau die Rolle der Sportlichen Leiterin bei einem WorldTeam der Männer übernehmen. Die Britin, die bis zu einem Trainingsunfall im Jahr 2006 selbst 15 Jahre lang Rennen gefahren ist und seitdem mehrere britische Teams leitete, wird 2021 hinter dem Steuer des Teamfahrzeuges von Israel Start-Up Nation Platz nehmen.

Vor wenigen Wochen war bekannt geworden, dass ihr Unternehmen Cherie Pridham Racing künftig nach zehn aktiven Jahren kein eigenes Team mehr auf die Beine stellen wird. Zuletzt besaß und führte Pridham das Continental-Team Vitus Pro Cycling, für das auch der Deutsche Frederik Schescke fuhr. Zuvor war sie bereits Managerin des Teams Raleigh.

"Ich bin sehr stolz und fühle mich privilegiert, die erste Frau zu sein, die auf WorldTour-Niveau Sportliche Leiterin wird, bei einem der besten Teams der Welt und mit legendären Fahrern", so Pridham. "Deshalb will ich es auch unbedingt gut machen, denn ich weiß, dass ich andere inspirieren kann, denselben Weg einzuschlagen. Und das bedeutet mir wirklich etwas."

Pridham betonte auch, dass sie als Frau keine Sonderbehandlung erwarte oder wolle. "Meine Rolle ist die des Sportlichen Leiters, nicht des weiblichen Sportlichen Leiters", sagte sie. "Ich werde genau dieselben Probleme haben, wie meine Kollegen - ich werde dieselben Fehler machen und auch dieselben Erfolge haben."

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine