Ab 2021 im Trikot von Mitchelton - Scott

Matthews verlässt Sunweb vorzeitig und kehrt in die Heimat zurück

Foto zu dem Text "Matthews verlässt Sunweb vorzeitig und kehrt in die Heimat zurück"
Michael Matthews wechselt von Sunweb zu Mitchelton - Scott. | Foto: Cor Vos

31.08.2020  |  (rsn) - Nur wenige Stunden, nachdem Team Sunweb die einvernehmlich erfolgte Auflösung des bis Ende 2021 gültigen Vertrags von Michael Matthews bekanntgegeben hatte, war auch klar, für welche Mannschaft der Australier künftig fahren wird.

Noch am Sonntagabend gab Mitchelton - Scott bekannt, dass Matthews in seine Heimat zurückkehren und ab der kommenden Saison wieder für das Team fahren wird, für das er bereits von 2013 bis 2016 unter Vertrag stand. “Für mich fühlt sich das wie eine Heimkehr an“, wurde der 29-Jährige in einer Pressemitteilung von Mitchelton - Scott zitiert. “Ich möchte Resultate einfahren, aber auch Teil eines Teams sein, dass auch Klassementziele hat“, so Matthews, der einen Zweijahresvertrag beim Rennstall von Gründer und Eigentümer Gerry Ryan unterschrieb.

Obwohl der Sprint- und Klassikerspezialist bei Sunweb einer der großen Stars und Sieggaranten war - zuletzt gewann er die Bretagne Classic - gaben offensichtlich unterschiedliche Auffassungen über Matthews‘ Rolle im Team den Ausschlag für die vorzeitige Trennung. Sunweb setzt nach eigenen Angaben künftig verstärkt auf junge, aufstrebende Profis und kollektive Stärke. Der achtmalige GrandTour-Etappensieger Matthews hatte bereits mit Unverständnis darauf reagiert, dass sein Team ihn nicht für die Tour de France nominierte.

Auf der dortigen 2. Etappe hatte sich sein Mannschaftskollege Marc Hirschi nur Julian Alaphilippe (Deceuninck - Quick-Step) geschlagen geben müssen. Der Schweizer, wie Matthews auch ehemaliger U23-Weltmeister, gilt als potenzieller Nachfolger des dreimaligen Etappengewinners der Frankreich-Rundfahrt.

Matthews nächstes großes Ziel ist der am 3. Oktober beginnende Giro d’Italia, wo er ebenfalls schon erfolgreich war: 2014 und 2015 gelang ihm jeweils ein Etappensieg bei der ersten GrandTour des Jahres, die wegen der Corona-Pandemie diesmal im Herbst ausgetragen wird.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Giro d´Italia (1.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Vuelta a Guatemala (2.2, GUA)