Termin am 16. August nicht haltbar

Nach Regierungsbeschluss: Cyclassics werden verschoben

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Nach Regierungsbeschluss: Cyclassics werden verschoben"
Elia Viviani (Mitte) gewann die EuroEyes Cyclassics im Jahr 2019. | Foto: Cor Vos

16.04.2020  |  (rsn) - Die EuroEyes Cyclassics in Hamburg werden in diesem Jahr nicht wie geplant am 16. August stattfinden. Das bestätigte der Veranstalter, die Ironman Germany GmbH, am Donnerstagabend via Pressemitteilung und auf der Veranstaltungs-Website.

"Für uns haben die Sicherheit und das Wohlergehen unserer TeilnehmerInnen oberste Priorität. Auf der Grundlage der Bestimmungen, die die Bundesregierung in Bezug auf die COVID-19-Pandemie gestern angekündigt hat, können die ursprünglich für den 16. August 2020 geplanten Cyclassics Hamburg nicht wie geplant stattfinden", heißt es da. Man arbeite "mit Hochdruck daran, einen neuen Renntermin bestätigen zu können".

Die Bundesregierung hatte am Mittwochabend angekündigt, bis 31. August keine Großveranstaltungen in Deutschland mehr stattfinden zu lassen. Die Umsetzung dieser Verbote ist zwar Ländersache, doch die Veranstalter der Cyclassics waren, das bestätigte man radsport-news.com, bereits am Donnerstagvormittag in Gesprächen mit der Stadt und dem Land Hamburg. 

Diese Gespräche ergaben offensichtlich, dass an einer Verschiebung des Events kein Weg vorbeiführt - auch wenn der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) am Nachmittag ankündigte, Wettbewerbs-Verbote durch die Politik überprüfen lassen zu wollen.

Sowohl Profi- als auch Jedermannrennen betroffen

Das gilt sowohl für das Profirennen als auch für die Jedermann-Veranstaltung. Bereits für letztere registrierte Teilnehmer würden per e-Mail über das weitere Vorgehen benachrichtigt, hieß es auf der Cyclassics-Website am Donnerstag außerdem.

Während man bei der durch mehrere Bundesländer führenden Deutschland Tour (20.-23.8.) noch mehrere Gespräche zu führen hat und mit einer Entscheidung daher noch warten will, wurde in Hamburg also schnell gehandelt. Wie die UCI am Mittwoch ankündigte, werden WorldTour-Rennen, zu denen die Cyclassics im Gegensatz zur Deutschland Tour zählen, bei der Vergabe von Nachholterminen noch im UCI-Kalender 2020 bevorzugt. Zu Termin-Kollisionen mit anderen großen Rennen dürfte es aber trotzdem sicherlich kommen.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • La Route D´Occitanie - La (2.1, FRA)