Video-Interview mit dem Israel-Neuzugang

Zabel: “Wir haben ein tolles Jahr vor uns!“

Foto zu dem Text "Zabel: “Wir haben ein tolles Jahr vor uns!“"
Rick Zabel bei der Teampräsentation der Israel Start-Up Nation in Tel Aviv. | Foto: Felix Mattis

15.12.2019  |  (rsn) - Rick Zabel wird auch 2020 an der Seite von Nils Politt unterwegs sein. Gemeinsam mit dem Zweiten von Paris-Roubaix wechselte der Sprintspezialist von Katusha - Alpecin zur Israel Cycling Academy, die künftig mit einer WorldTour-Lizenz und unter dem Namen Israel Start-Up Nation antreten wird.

Nach einer vor allem auf Grund von Verletzungen und Erkrankungen enttäuschenden Saison hofft Zabel auf bessere Zeiten. "Die Vision des Teams erfüllt mich mit Glück", erklärte der 25-Jährige bei der Präsentation in Tel Aviv im Interview mit Eurosport und fügte zuversichtlich an: "Wir haben ein tolles Jahr vor uns!"

Dabei meinte Zabel nicht nur die sportlichen Perspektiven, sondern auch die auf Miteinander statt Gegeneinander ausgerichtete Botschaft des aus 30 Fahrern aus 16 Nationen zusammengesetzten Rennstalls. “Das erfüllt mich mit Glück und motiviert mich nochmal zusätzlich. Das, was ich gerad mache, erfüllt mich mit Sinn“, sagte Zabel. “Wir sind eine Mannschaft und wir halten zusammen - egal, wo man her kommt und egal, welchen Background man hat. Wir fahren Radrennen zusammen, durchreisen die Welt und zeigen, dass es Hand in Hand geht anstatt immer nur gegeneinander. Und das finde ich extrem cool.“

-->

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • La Tropicale Amissa Bongo (2.1, GAB)