Roy und Allen verlängern bei Mitchelton - Scott

Stetina bestätigt Abschied von Trek - Segafredo

19.10.2019  |  (rsn) - Peter Stetina wird das Team Trek - Segafredo am Saisonende verlassen. Das bestätigte der US-Amerikaner am Rande der Tour of Guangxi gegenüber cyclingnews.com. Wohin seine Reise für 2020 geht, das wollte Stetina jedoch noch nicht verraten. Voraussichtlich werde es Ende Oktober Neuigkeiten geben, so der bisherige Teamkollege von John Degenkolb. Stetina fuhr vier Jahre für das Team Trek - Segafredo und bestritt in diesem Jahr auch einige große Gravel-Rennen wie das Dirty Kanza, wo er Zweiter wurde, oder das Leadville 100. Nicht undenkbar, dass der Ex-Mountainbiker künftig noch häufiger auf Schotterpisten zu sehen sein wird.

+++

Der Luxemburger Ivan Centrone, der die letzten fünf Jahre für das sich zum Saisonende auflösende Team Differdange-GeBa fuhr, hat für 2020 eine neue Mannschaft gefunden. Wie der Dritte der diesjährigen luxemburgischen Meisterschaften im Zeitfahren via Instagram mitteilte, fährt er künftig für den französischen Drittdivisionär Natura4Ever Roubaix Lille Métropole.

+++

Die australische Sprinterin Sarah Roy und ihre Landsfrau Jessica Allen haben ihre Verträge bei Mitchelton - Scott verlängert. Wie der Rennstall um Weltmeisterin Annemiek van Vleuten bekanntgab, werden beide auch im kommenden Jahr für das Team unterwegs sein. Roy ist die Sprinterin des Teams, Allen eine wichtige Helferin von ihr und für den Rest des Teams bei den Klassikern.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine