Franck Alaphilippe Coach bei Deceuninck - Quick-Step

Allegaert zu Cofidis, Hepburn bleibt bei Mitchelton-Scott

18.10.2019  |  (rsn) - Die Equipe Cofidis hat ihren nächsten Neuzugang präsentiert. So wird der Belgier Piet Allegaert (Sport Vlaanderen), zuletzt Sieger der Tour de l`Eurometropole (1.HC) in der kommenden Saison das Trikot der Franzosen tragen. Allegaert, der der neunte Neuzugang bei Cofidis ist, soll vor allem bei den Klassikern und im Sprintzug zum Einsatz kommen.

+++

Michael Hepburn wird sich auch in den kommenden beiden Jahren als zuverlässiger Helfer in den Dienst von Mitchelton - Scott stellen. Wie das australische WorldTour-Team am Freitag meldete, sei der Vertrag mit dem 28-Jährigen bis Ende 2021 verlängert worden. Der ehemalige Australische Zeitfahrmeister Hepburn ist seit Gründung des Rennstalls im Jahr 2012 im Aufgebot dabei und kommt auf bisher drei Profisiege, der letzte davon, der Zeitfahrtitel der Ozeanien-Meisterschaften, liegt allerdings schon vier Jahre zurück.

+++

Franck Alaphilippe und Vasilis Anastopoulos stoßen ab 2020 zur Sportlichen Leitung von Deceuninck - Quick-Step. Wie der belgische Rennstall am Freitag bekanntgab sollen der Cousin von Julian Alaphilippe und der vielfache Griechische Meister die Gruppe der Coaches um Tom Steels verstärken.

+++

Atsushi Oka wird als zweite Japaner nach Masahiro Ishigami (Nippo Vini Fantini) in der kommenden Saison das Trikot der Equipe Delko Marseille tragen. Der 24-Jähruuge wechselt vom japanischen Kontinentak-Team Utsunomiya Blitzen zum französischen Zweitdivisionär und gilt als sprinstarker Rouleur. In der Saison 2019 gewann Oka den rolog der Tour of Japan (2.1) und wurde Zweiter der nationalen Zeitfahrmeisterschaften. Bei Delko Marseille ist er der mittlerweile achte Neuzugang sein.

 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine