Roche und Kragh Andersen bleiben bei Sunweb

Auch Denifl wegen Sportbetrugs in Innsbruck vor Gericht

23.09.2019  |  (rsn) - Nachdem am vorigen Mittwoch bekannt wurde, dass der österreichische Radprofi Georg Preidler sich wegen Sportbetrugs vor Gericht in Innsbruck verantworten muss, teilte die Staatsanwaltschaft Innsbruck am Montag mit, dass auch Stefan Denifl in Innsbruck der Prozess gemacht wird. Die beiden Radsportler gerieten im Februar im Zuge der Operation Aderlass ins Visier der Ermittlungsbehörden.

++++

Nicolas Roche und Asbjörn Kragh Andersen werden auch in den kommenden beiden Jahren das Sunweb-Trikot tragen. Wie der deutsche WorldTour-Rennstall am Montag meldete, habe man sich mit dem 35-jährigen Iren und dem acht Jahre jüngeren Dänen auf Vertragsverlängerungen bis Ende 2021 geeinigt. Beide waren zu Saisonbeginn zum Team gestoßen. Kragh Andersen wird weiterhin Helferdienste verrichten, Roche, der in diesem Jahr zehnter der Tour de Suisse wurde und bei der Vuelta a Espana drei Tage lang trug, ehe er nach einem Sturz verletzt ausschied, wird vor allem in den kleineren Rundfahrten seine Chancen erhalten.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine