Unterschrift unter Zweijahresvertrag gesetzt

Degenkolb fährt ab 2020 für Lotto Soudal

Von Peter Maurer

Foto zu dem Text "Degenkolb fährt ab 2020 für Lotto Soudal"
John Degenkolb wechselt von Trek - Segafredo zu Lotto Soudal. | Foto: Cor Vos

22.08.2019  |  (rsn) – Nun ist der Wechsel perfekt. Nach drei Jahren im Trikot von Trek – Segafredo wechselt John Degenkolb zu Lotto Soudal. Der Oberurseler unterzeichnete einen Zweijahresvertrag. Er verstärkt damit die Klassikerfraktion, die mit Philippe Gilbert schon einen weiteren prominenten Neuzugang verzeichnen konnte.

“Die Verhandlungen mit Lotto Soudal haben ergeben, dass es viele Gemeinsamkeiten gibt zwischen den Teamzielen und meinen persönlichen. Es macht Sinn, dass sich ein Team mit einer so langen Geschichte gerade für die Klassiker verstärken will. Die werden sicherlich das erste Ziel der neuen Saison werden", berichtete der Deutsche in der Pressemeldung des Teams.

Der 30-Jährige unterstrich dabei, dass er sich auch in den Sprintzug rund um Caleb Ewan einbringen möchte. Der Australier gewann zuletzt drei Etappen bei der Tour de France. Degenkolb: "Ich bin im Finale nicht langsam, speziell nach harten Rennen. Und ich freue mich, gemeinsam mit Caleb zusammenzuarbeiten. Er ist ohne Zweifel unsere Nummer eins bei seinen Zielen." Weiter freut sich Degenkolb auch auf die sehr offene Renngestaltung der belgischen Mannschaft: "Das Team fährt oft mit zwei, drei verschiedenen Plänen. Das ermöglicht natürlich zusätzliche Chancen auf gute Ergebnisse."

Der Oberurseler, der in wenigen Tagen die Vuelta a Espana bestreitet und bei den Weltmeisterschaften in Yorkshire zu den Mitfavoriten auf den Titel zählt, freut sich schon auf die neuen Aufgaben im nächsten Jahr. "Ich bin überzeugt, dass ich das Alter erreicht habe, um die besten Resultate auf dem höchsten Niveau zu erzielen. Ich kenne alle wichtigen Rennen, die Streckenverläufe und habe die physischen Fähigkeiten dazu. Ich freue mich schon auf die Vorbereitung und auf die Zusammenarbeit mit Philippe Gilbert", erklärte Degenkolb.

Denn auch der belgische Klassikerjäger wechselt in der Winterpause zu Lotto Soudal: "Wir werden uns gut ergänzen. Ich bewundere ihn als einen der besten Klassikerfahrer, vor allem aufgrund seiner Fahrweise. Viele Möglichkeiten werden da auf uns zukommen." Zuerst will er aber noch bei der Spanien-Rundfahrt und den Weltmeisterschaften einen guten Abschluss seiner dreijährigen Vertragszeit bei Trek-Segafredo finden.

"Er ist unglaublich schnell nach einem harten Rennen. Das kann bei den Klassikern den Unterschied machen. John hat viele Erfahrungen gesammelt und ist eine große Figur im Peloton. Außerdem ist es gut für unseren Co-Sponsor Soudal, für den der deutsche Markt wichtig ist, einen Fahrer aus diesem Land unter Vertrag zu haben", berichtete Teammanager Marc Sergeant, der sich auf seinen Neuzugang freut, der in seiner Karriere schon 47 Siege feiern konnte.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Grand Prix Chantal Biya (2.2, CMR)
  • Giro della Toscana - Memorial (2.1, ITA)
  • Olympia´s Tour (2.2U, NED)